Jülich - Beachvolleyball ist alles andere als Schönwettersport

Whatsapp Freisteller

Beachvolleyball ist alles andere als Schönwettersport

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
Wetter schlecht, Stimmung trot
Wetter schlecht, Stimmung trotzdem gut: Die Schüler machten den Auftakt am Freitag und spielten um den Cup der Sparkasse. Am Samstag geht es beim Turnier der Freizeit- und Betriebsmannschaften um den DZ-Pokal.

Jülich. Sonne, Strand und Partystimmung - diese Schlagworte verbinden viele mit der Sportart Beachvolleyball. Die Nachwuchs-Mannschaften, die am Freitag den Auftakt zum DKB-Beach-Cup im Brückenkopf-Park angetreten sind, wissen es besser.

Erstens ist der Sport anstrengend. Und zweitens wird er auch im strömenden Regen gespielt. So wie am Freitag. Das Teilnehmerfeld beim Sparkassen-Cup war komplett, niemand ließ sich die Stimmung vom Wetter vermiesen. Die Schüler-Mannschaften kamen aus dem Kreis Düren und dem Rheinland.

Nach der Regenschlacht freuen sich die Talente jetzt auf den Auftritt der Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann morgen ab 9.30 Uhr. Gute Aussichten: Dann soll die Sonne scheinen. Das dürfte auch Landrat Wolfgang Spelthahn freuen, der seine Funktion als Schirmherr wohl nicht zu wörtlich nehmen muss.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert