Bauland ausverkauft: 21 Grundstücke in Koslar sind vergeben

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Es hat weniger als ein Jahr gedauert: Die 21 Baugrundstücke „Am Alten Sportplatz” in Koslar sind komplett verkauft. Allein der zweite Bauabschnitt umfasste 13.000 Quadratmeter.

Die Vermarktung war Angelegenheit der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) Jülich, deren Geschäftsführer Frank Drewes natürlich hochzufrieden ist und den „attraktiven Standort” im zweitgrößten Teil Jülichs nach der Innenstadt für ursächlich hält.

Doch auch die weiteren Baugebiete in der Herzogstadt und ihren Ortsteilen seien durchaus gefragt. Am Schneppruthweg in Selgersdorf ist nur noch eine Parzelle zu haben, drei wurden zuletzt verkauft.

Laut SEG-Chef Drewes steht hier der Endausbau der Straßen und Nebenanlagen ebenso auf der Agenda wie im nächsten Jahr im Bereich Lindenallee.

Diese große Siedlung galt lange als „Sorgenkind” der Stadtentwicklungsgesellschaft, die aber dennoch „beständige Nachfrage” verzeichnete. Von 68 Bauflächen stehen nun noch 14 zur Verfügung. Frank Drewes glaubt, dass es eine stärkere Nachfrage gibt, wenn in diesem Gebiet der Endausbau abgeschlossen ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert