Baseball: Neuer Name, doch Themen sind die alten

Letzte Aktualisierung:

Barmen. Auf der Jahreshauptversammlung der Jülich Dukes wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zudem gaben die Mitglieder ihrem Verein zum Geburtstag einen neuen Namen: Aus dem Baseballclub Jülich wird nach 20 Jahren der Baseball und Softball Verein Jülich.

Es war lange Zeit ruhig um Jülichs Baseball Herzöge und ihre Herzoginnen. Seit dem Ende der Saison im Oktober ließen die Spielerinnen und Spieler aller Teams das Spiel mit Ball und Schläger ruhen, um sich von der langen und aufregenden Spielzeit zu erholen. Am vergangenen Freitag fiel im Landhaus Odinius in Bourheim jedoch schon der Startschuss für die kommende Saison, sollten auf der Jahreshauptversammlung doch die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Aufregendes Jahr

Der Vorsitzende Dr. Stefan Rauschen blickte auf ein aufregendes Jahr 2013 zurück. Die Dukes feierten ihr 20-jähriges Bestehen, die Herrenmannschaft debütierte in der Verbandsliga, die Jugendmannschaft etablierte sich in ihrer Klasse und die Softball-Damen der Duchess’ bestritten bravourös ihre erste Saison im Spielbetrieb des BSV NRW. Nebenbei richtete der Verein ein zweitägiges Jubiläumsturnier aus und setzte alle möglichen Hebel in Bewegung, um sich auf einem neuen, größeren Gelände eine optimale Perspektive für die Zukunft zu sichern.

Vorstand bestätigt

Die Formalien waren schnell erledigt: Der Vorstand wurde von den Mitgliedern entlastet und sogleich zu großen Teilen wiedergewählt. Rauschen bleibt im zweiten Jahr in Folge Vorsitzender, Dr. Michael Lietz bekleidet weiterhin den Posten des Kassierers und Michael Felder ist als Pressewart auch in der kommenden Amtszeit wieder an Bord. Horst Pünzeler wechselt vom Posten des Schiedsrichterbeauftragten auf den ihm wohlbekannten Stuhl des Sportwarts, und Kai Kaufmann übernimmt die vakante Stelle des Schiedsrichterwesens.

Im folgenden Teil der Versammlung wurden mehrere Anträge zu Satzungsänderungen mit großer Mehrheit angenommen. Die meisten Neuerungen waren organisatorischer Natur, was nicht unbedingt auf den Antrag auf Namensänderung zutraf. Da der Verein seit vergangener Saison über eine stetig wachsende Softball-Abteilung verfügt, wollte der Vorstand dem Engagement der Damen Rechnung tragen und schlug vor, den „Softball“ im Vereinsnamen zu verankern. Und so wurde mit großer Mehrheit aus dem „Baseballclub Jülich“ nach 20 Jahren der „Baseball und Softball Verein Jülich“. Aller Voraussicht nach gehen in der kommenden Saison zwei Herren- und zwei Damenteams, sowie eine Jugendmannschaft unter diesem Namen an den Start.

Und dann galt es ja auch noch, von der aktuellen Entwicklung rund um die Platzsuche zu berichten. Wie viele Gespräche die Platzfindungskommission in den vergangenen zwei Jahren auf der Suche nach einer wettkampfgerechten Sportstätte für den Verein geführt hat, konnte auch Rolf Greven in seinem Bericht nicht mehr beziffern. Auch wenn die Dukes bei fast allen Gesprächspartnern auf große Hilfsbereitschaft und ehrliches Interesse trafen, kann aktuell nach wie vor keine Lösung präsentiert werden.

Zwar konnten verschiedene Modelle vorgestellt werden, mit denen sich der Entwurf und die Herstellung des neuen Dukes Fields realisieren ließen, doch fehlt nach wie vor eine geeignete Fläche. Nach dieser wird aktuell mit Hochdruck gefahndet, damit im Idealfall bereits im kommenden Herbst die ersten Grassamen für die neue Spielfläche ausgebracht werden können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert