Jülich - Auto nimmt Radfahrer auf die Haube

Auto nimmt Radfahrer auf die Haube

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde am frühen Freitagmorgen ein Radfahrer auf der B57. Der war gerade mit seinem Rennrad von Jülich in Richtung Aldenhoven unterwegs, als er von einem Autofahrer vom Rad geholt wurde.

Als der 26-jährige Dürener Radfahrer auf der Höhe der Kreuzung „Königshäuschen” angelang war, krachte es.

Ein 56 Jahre alter Autofahrer aus Linnich übersah beim passieren der Kreuzung den Mann auf dem Drahtesel. Nach der Kollision der beiden Fahrzeuge stürzte der Dürener zunächst auf die Motorhaube des Autos und dann auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich Verletzungen an Armen, Beinen und im Gesicht zu.

Nach einer ambulanten Behandlung in einem Krankenhaus konnte der Verletzte inzwischen wieder entlassen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert