alemannia logo frei Teaser Freisteller

Ausbildung bei RWE: 18.000 PS im Tagebau bewegen

Letzte Aktualisierung:
rwe power ausb bild
Mit dem Rettungsassistenten mit Zusatzqualifikation und dem Großgeräteführer mit Ausbildung zum Mecha- troniker bietet RWE Power zwei neue attraktive Berufsbilder an. Foto: Konzern

Inden. Ausbildung wird beim Energieriesen RWE Power großgeschrieben. Tausende junger Menschen haben in den letzten Jahren bei dem Unternehmen eine qualifizierte Ausbildung in einem der attraktiven Berufsbilder absolviert, die vom Bauzeichner bis zum Zerspanungsmechaniker reichen.

Zum Herbst diesen Jahres kommen zwei weitere interessante und zukunftsträchtige Berufe hinzu: Rettungsassistent/in mit Zusatzqualifikationen und Großgeräteführer/in mit Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in.

23 verschiedene Berufsbilder

„Mit den beiden neuen Berufen können wir nun 23 verschiedene Berufsbilder anbieten”, betont Bert Wallraf, Leiter Ausbildung bei RWE Power, nicht ohne Stolz. „Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag, den Nachwuchs an qualifizierten Fachkräften in unserem Unternehmen zu sichern. Junge Frauen und Männer, die sich für eine Ausbildung in diesen Berufen interessieren, können sich ab sofort bewerben, die Ausbildung beginnt im September.”

Großgeräteführer/innen mit Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in lernen dreieinhalb Jahre lang und müssen mindestens einen Hauptschulabschluss 10 A mitbringen. Sie werden eines Tages Geräte mit fast 100 Metern Höhe, mehr als 200 Metern Länge und rund 18.000 PS bewegen - die Schaufelradbagger im Tagebau. Daneben lernen sie auch, wie man Absetzer steuert und kontrolliert. Die gleichzeitige Ausbildung zu Mechatronikern macht die jungen Menschen zu Fachleuten in Mechanik und Elektronik.

Rettungsassistent/innen bringen bereits zum Ausbildungsbeginn den PKW-Führerschein und ein Jahr Fahrpraxis mit, außerdem haben sie die Fachoberschulreife. Sie lernen alles, was man wissen und können muss, um Menschenleben zu retten.

Sprechstunde für Kollegen

Daneben unterstützen sie aber auch die Arbeitsmediziner bei RWE Power bei ihren Sprechstunden oder führen Seminare in Erster Hilfe durch. Daneben gibt es auch Einsätze in den Rettungswachen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und Praktika in Krankenhäusern. Wer sich für einen der beiden neuen Berufe oder die anderen 21 Berufsbilder interessiert, kann sich im Internet unter http://www.rwe.com/ausbildung oder http://www.schule-mit-power.de informieren und sich sogar direkt online bewerben.

In den letzten Tagen schlossen übrigens über 200 junge Leute erfolgreich ihre Ausbildung bei RWE Power ab und haben nun die Gelegenheit, erste Berufserfahrungen im Unternehmen zu sammeln. Die Ausbildungsabschlussquote bei RWE Power erreichte 2010 den Spitzenwert von 99,6 Prozent.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert