Jülich - Anwohner schlägt zwei Automatenknacker in die Flucht

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Anwohner schlägt zwei Automatenknacker in die Flucht

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein heimkehrender Dorfbewohner hat in der Nacht zum Mittwoch im Stadtteil Bourheim zwei Automatenaufbrecher gestört und zur Flucht veranlasst.

Kurz nach Mitternacht war der Zeuge in der Adenauerstraße in Höhe einer Gastwirtschaft auf einen ihm verdächtig vorkommenden Mann aufmerksam geworden, der sich offenbar an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machte. Er sprach den Unbekannten an, der sich daraufhin in Richtung der Straße Am Ehrenmal zu Fuß entfernte.

Noch während der Zeuge die Polizei anrief, sah er eine zweite Person, die sich vermutlich hinter einem geparkten Wagen versteckt hatte, in Richtung des ersten Mannes davonlaufen.

Die wenig später hinzukommenden Polizeibeamten stellten dann eindeutige Aufbruchspuren und Beschädigungen an dem Zigarettenautomaten fest. Die Täter hatten in der Eile aber nicht nur auf Beute verzichten müssen, sondern auch das Tatwerkzeug, darunter einen Akkuschrauber, zurückgelassen.

Einer der Geflüchteten wird als 20 bis 25 Jahre alter und bis zu 185 cm großer Mann mit südländischem Aussehen beschrieben. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer grauen Trainingshose sowie einer dunklen Mütze. Sein Mittäter wird auf 35 bis 40 Jahre geschätzt. Er ist etwas kleiner und trug eine blaue Mütze.

Hinweise zu verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421 949-2425 erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert