Anwalt der Stadt Jülich prüft Gesamtschul-Genehmigung

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Jülich. „Schulentwicklung im Nordkreis“ war der Tagesordnungspunkt überschrieben, der am Donnerstag im Jülicher Ausschuss für Jugend, Familie, Schule und Sport ein ganz spezielles Interesse fand. „Unser Rechtsbeistand prüft das umfangreiche Papier der Bezirksregierung in Köln“, beantwortete Dezernentin Katarina Esser die Frage aus dem Ausschuss, wie die Stadt Jülich auf die Genehmigung der Gesamtschule Aldenhoven/Linnich zu reagieren gedenke.

An der bisherigen Bewertung habe sich allerdings nichts geändert, ergänzte Esser. Und: Wenn es zu einer Klage komme, sei mit einem Verfahrensablauf über mehrere Monate zu rechnen.

Marco Johnen (CDU) kritisierte in einer flammenden Rede scharf das „unverantwortliche Verhalten“ der beiden Nachbarkommunen und die Genehmigung durch die Bezirksregierung, die eine mittelfristige Gefährdung eines Gymnasiums in privater Trägerschaft in Kauf nehme, was die Vielfalt der Schullandschaft gefährde.

Zudem regte er an, sich mit der Gemeinde Titz Gedanken zu machen, ob dort nicht eine Dependance-Lösung der Jülicher Sekundarschule möglich sei. In die gleiche Kerbe schlug sein Parteifreund Lambert Schmitz, der anregte, „den Kontakt zu Titz zu intensivieren“.

Dr. Lutz Baumgarten (Bündnisgrüne) fragte an, ob sich die anhaltende Gesamtschuldiskussion in Form eines Anmeldeschwundes bei der Sekundarschule bemerkbar mache, für die sich nicht allein Jülicher Eltern interessierten. Er wurde aufgeklärt, dass der Anmelde-Zeitraum noch gar nicht begonnen hat. So seien für die Gesamtschule 125 Anmeldungen von Kindern allein aus Aldenhoven oder Linnich notwendig. Dass dieser Wert verfehlt werden möge, war eine nicht nur gedachte, sondern auch geäußerte Hoffnung.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert