Alkoholisierter Motorradfahrer kommt von der Fahrbahn ab

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein deutlich alkoholisierter Motorradfahrer hat sich am Donnerstagabend in Höhe der Ortschaft Selgersdorf bei einem Alleinunfall schwer verletzt. Er wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär bleiben musste.

Zeugen, die die Gemeindeverbindungsstraße von Selgersdorf in Fahrtrichtung Krauthausen befuhren, fanden gegen 19 Uhr den 40 Jahre alten Kradfahrer aus Inden neben seinem Krad im Feld liegen und riefen Rettungsdienst und Polizei. Diese stellten dann fest, dass der 40-Jährige mit seinem Krad auf der Fahrt in Richtung Krauthausen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und sich dabei überschlagen hatte.

Bei Überprüfung des Verunglückten, der für sein Zweirad keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, fiel den Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft auf. Ein durchgeführter Alcotest ergab 2,32 Promille. Daher wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 2500 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert