Aldenhovener Gemeinderat sagt Sondersitzung ab

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Der Aldenhovener Gemeinderat hat auf seiner jüngsten Sitzung etliche Regularien nachgeholt, die beim Auftakt nach der Wahl liegengeblieben waren.

So wurden einstimmig die Ausschüsse besetzt und von den Fraktionen die Ausschussvorsitzenden und deren Stellvertreter benannt. Eine Schlüsselstellung fällt dabei offenbar künftig dem neu gebildeten Gemeindeentwicklungsausschuss zu.

Um dessen Kompetenzen zu bestimmen wird eigens ein interfraktioneller Arbeitskreis gebildet, der überdies die dann notwendige Änderung der Zuständigkeitsordnung vorbereitet. Der Arbeitskreis soll sich auch mit dem Vorschlag der FWG-Fraktion beschäftigen, den Behindertenbeirat auch mit Belangen der Senioren zu betrauen, die in der Gemeinde keine eigene Vertretung haben.

„Der Termin ist nicht abgestimmt worden“, erntete Bürgermeister Lothar Proteste zu einer Sondersitzung des Gemeinderates, in der Anfang September die ausgeschiedenen Ratsmitglieder geehrt werden sollten. Da etliche ehemalige Gemeindeverordnete verhindert seien, werde die Veranstaltung zur Farce, hieß es.

Mit großer Mehrheit wurde sodann die Absage der Sondersitzung beschlossen. Den bereits verschickten Einladungen muss nun eine entsprechende Mitteilung folgen, dass die Veranstaltung (vorerst) ausfällt. Die Fraktionen wollen erst den Ausgang der Bürgermeisterwahl abwarten, bekannte Udo Wassenhoven (SPD).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert