Radarfallen Blitzen Freisteller

70 Jahre Dienst am Menschen in der Revue

Von: Kr
Letzte Aktualisierung:
jubilare-linn_bu
Mit langjährigen Weggefährten und offiziellen Vertretern von Träger und Caritas feierten Marlies Jansen und Volker Rentemeister ihr Dienstjubiläum. Von links: Bernd Koch, Dr. Gerhard Mertes, Volker Rentemeister, Marlies Jansen, Schwester Maria Secunda, Peter Pollmann und Günter Weingarten. Foto.Krol

Linnich. Gemeinsam kommen sie auf 70 Jahre, ein ganzes Menschenleben, im Dienste der Caritas und damit im Dienst am Menschen. Doch auch einzeln betrachtet, feiern Marlies Jansen und Volker Rentemeister jeweils ein Dienstjubiläum, das sich sehen lassen kann.

30 Jahre lang ist Marlies Jansen bereits am St. Josef Krankenhaus in Linnich beschäftigt. Ihre Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte sie in Mönchengladbach und kam kurze Zeit später nach Linnich.

Sie wurde dort buchstäblich ins kalte Wasser gestoßen, beauftragte man die junge Frau mit dem Aufbau und der Leitung einer Dialyseabteilung. Mit großem Engagement und Hingabe erfüllte sie diese Aufgaben, trug unter Dr. Gundolf Junker dazu bei, dass die Dialyseabteilung in Linnich als eines der Vorzeigeobjekte gilt. Stets achtete sie darauf, dass ihre Mitarbeiter technisch und ausbilderisch auf dem neusten Stand waren. 2004 übernahm sie das Amt der stellvertretenden Pflegedirektorin, in dem sie sich heute noch für das Wohl ihrer Patienten und des Hauses einsetzt.

Zehn Jahre länger war Volker Rentemeister, der sich in Altersteilzeit befindet und im Juli den regulären Ruhestand antritt, im Dienst. Seine Laufbahn begann er 1970 als Personalsachbearbeiter im St. Vinzenz Krankenhaus in Essen. 1971 wechselte er zum St. Antonius Krankenhaus nach Eschweiler, wurde 1973 zum Assistenten des Verwaltungsdirektors berufen und kam am 1. März 1994 als Verwaltungschef ans Linnicher Krankenhaus.

Unter seiner Führung wurde die Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen und schmunzelnd bezeichnete Peter Bollermann vom Caritasverband des Bistums Aachen ihn bei der Jubilarfeier als einen Baulöwen. Vom Umbau des Eingangsbereichs bis zur Erstellung eines neuen Bettenhauses fielen sämtliche Baumaßnahmen in seine Verantwortung. Für seine 40-jährige Tätigkeit und sein großes Engagement erhielt er die Dankesplakette des deutschen Caritasverbandes.

Das goldene Caritas-Ehrenzeichen wurde Marlies Jansen verliehen. „Wir ehren hier nicht nur die Arbeit der Jubilare, wir ehren auch ihre Menschlichkeit und Persönlichkeit”, erinnerte Bernd Koch, Geschäftsführer der Caritas Trägergesellschaft West. „Sie haben das Haus geprägt und eine solche Kultur gibt es nicht über all.” Günter Weingarten, Pflegedienstdirektor am Haus, hatte so manche Anekdote, vor allem über seine Mitarbeiterin ausgegraben und so saßen die Gäste, darunter langjährige Weggefährten der beiden, länger zusammen und ließen 70 Jahre revue passieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert