Radarfallen Blitzen Freisteller

36-Jähriger zieht Messer bei der Job-Com

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Heimbach. Ein 36-Jähriger, der zuletzt in einem Wohnwagen auf einem Campingplatz wohnte, hat am Montag in der Außenstelle der im Kreis Düren für Hartz-IV-Leistungen zuständigen Job-Com in Heimbach ein Messer gezückt, weil ihm die Bearbeitung seines Antrags auf finanzielle Unterstützung nicht schnell genug ging.

Dies bestätigte die Polizei auf DZ-Nachfrage. Unweigerlich werden Erinnerungen an die tödliche Messerattacke auf eine Jobcenter-Mitarbeiterin in Neuss Ende September wach.

Dass niemand verletzt wurde und der Mann von der Polizei noch auf dem Flur des alten Rathauses festgenommen wurde, lag wohl vor allem am besonnenen Verhalten des 58-jährigen Job-Com-Mitarbeiters. Der sei nicht in Panik verfallen, sondern habe „deeskalierend auf den 36-Jährigen eingeredet, der dann von ihm abließ”, berichtet Job-com-Leiter Karl-Josef Cranen auf Nachfrage. Der Sachbearbeiter überzeugte den Mann, auf dem Flur zu warten, um die Angelegenheit sachlich zu klären. Dann alarmierte er die Polizei.

Nach Auskunft von Cranen handelt es sich bei dem 36-Jährigen um einen Neukunden der Job-Com, der zum zweiten Mal vorstellig geworden war. Weil er aber noch einige Papiere vorlegen musste, vor allem die Meldebestätigung, konnte sein Antrag nicht bearbeitet werden. Einen zur Überbrückung angebotenen Lebensmittelgutschein wies er zurück. Wütend verließ er das Büro, holte aus seinem Auto ein Messer und kehrte zurück.

Nach Polizeiangaben ist der 36-Jährige bereits früher straffällig geworden. Aktuell wird ihm auch Tankbetrug zur Last gelegt. Seit Dienstag sitzt er in Untersuchungshaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert