33.500 Euro fließen in Kommende-Sanierung

Von: Adi Zantis
Letzte Aktualisierung:
8498976.jpg
An der Siersdorfer Kommende überreichte Staatssekretär Thomas Rachel (2. v. r.) den Bewilligungsbescheid an den Fördervereinsvorsitzenden Guido von Büren (r.). Mit dabei (v. l.) Elke Geilenkirchen und Franz-Horst Besse vom Vorstand sowie CDU-Ratsherr Ralf Claßen. Foto: Zantis

Siersdorf. Der Parlamentarische Staatssekretär und CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel hatte es sich nicht nehmen lassen, persönlich den Bewilligungsbescheid über 33.500 Euro aus dem Denkmal-Pflegeprogramm des Bundes für die Siersdorfer Kommende zu überreichen.

„Immer wieder“, so betonte er, habe ihn „das Projekt um die Siersdorfer Ordensburg und älteste Burganlage im Kreis Düren mit seiner nationalen Ausstrahlung als etwas Besonderes fasziniert.“ Dabei sprach Rachel „von einer Vision, die bewegt“, wenn man „das Bemühen des rührigen Fördervereins für die Kommende“ sehe.

Gerade in der Denkmalförderung müssen nach seiner Ansicht die großen Projekte auch weiterhin gefördert werden. „Wir wollen uns“, so Thomas Rachel, „auch weiterhin für die Landschaftspflege im Kreis Düren einsetzen und sie tatkräftig unterstützen“. „Ich bin immer an Ihrer Seite“ und „Sie haben einen attraktiven Punkt im Kreis Düren als Kleinod wieder erlebbar gemacht“, sagte er bei der Überreichung des Bewilligungsbescheides an den Fördervereinsvorsitzenden Guido von Büren.

„Wir sind im dritten Förderjahr zum Teil einen steinigen Weg gegangen“, so die Feststellung des Vorsitzenden. „Deshalb bewerten wir diesen erneuten Zuschuss als einen Ritterschlag im Einsatz für die Substanzerhaltung der Kommende.“

„Es war einmal fünf vor zwölf in unserem großen Projekt“, so von Büren weiter. „Doch mittlerweile ist vieles geschehen bei der finanziellen Unterstützung.“ Dabei erwähnte er auch den „willkommenen Zuschuss der Landesregierung NRW“ und sprach „von einem wichtigen Signal trotz schwieriger Haushaltslage“.

Bereits jetzt seien durch die vielfältige Unterstützung 60.000 Euro für die Sanierungsarbeiten eingesetzt worden. Einen wichtigen Zielpunkt für den Förderverein sieht von Büren im Jahr 2019, wenn mit einer 800-Jahr-Feier auf den Schenkungsakt des Jülicher Grafen geblickt wird.

Ausführlich informierte sich die Delegation mit MdB Thomas Rachel in einem Rundgang durch das komplexe Gebäude über den Fortgang der Sanierungsarbeiten und die Eigenleistungen des Fördervereins. Dabei wurde als erster Abschluss die Trockenlegung des gesamten Komplexes der Ordens-Kommende dokumentiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert