Pier - 22 Klassen bleiben Nikotin-frei

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

22 Klassen bleiben Nikotin-frei

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
aok no smo bild
Die Siegerklassen des AOK-Nichtraucherwettbewerbs konnten sich in der Pierer Funsport-Anlage über ihre Preise freuen.

Pier. Die Aktion „Be Smart - Don´t Start” der AOK Rheinland/Hamburg ist auch in der mittlerweile achten Runde erfolgreich zu Ende gegangen. Im Rahmen einer „No Smoking Party” wurden in der Funsport-Anlage im Gewerbegebiet Pier die Siegerklassen des Wettbewerbs vom Fachserviceleiter Gesundheitsförderung der AOK Jülich, Frank Müller, geehrt.

In diesem Kreativwettbewerb können sich Klassen aller Schulformen im Kreis Düren mit dem Thema Nichtrauchen und Gesundheit auseinandersetzen. „Es ist uns besonders wichtig, die Jugendlichen frühzeitig über die Gefahren des Rauchens aufzuklären, so dass sie gar nicht erst versuchen, damit anzufangen” berichtete Müller.

Von 34 Klassen, die sich zu Beginn angemeldet hatten, haben 22 es geschafft, ein halbes Jahr rauchfrei zu bleiben. Die Spannweite der Ideen reichte hier von einem selbstgedrehten Musikvideo zum Thema Nichtrauchen der Klasse 8c der Gesamtschule Langerwehe bis zu einer Plakataktion der Klasse 6b der Realschule Wernersstraße.

Die 7c des Gymnasiums St. Angela stellte in einem Kunstwerk eine saubere, gepflegte Parkanlage und eine durch Zigarettenkippen verschmutzte gegenüber, während die Klasse 8c der Realschule Wernersstraße einen lebensgroßen Sarg aus Pappmachee als Symbol für die lebensgefährdenden Folgen des Rauchens anfertigte.

Die Schüler der Klasse 7d der Anne-Frank-Gesamtschule ließen eine Zigarette in einem Reagenzglas abbrennen. Das Glas wurde so stark verschmutzt, dass es nur noch entsorgt werden konnte.

Durch diese Projekte sollen die Schüler wirkungsvoll vom Rauchen abgehalten werden. In der Gesamtwertung belegte die Klasse 7a der Realschule Nideggen den mit 250 Euro dotierten ersten Platz, die Klasse 8c des Burgau Gymnasiums Düren erreichte den zweiten Platz und gewann 200 Euro.

Die Klasse 7d der Anne-Frank-Gesamtschule, die Klasse 7c der St. Angela Schule Düren, die Klasse 8c der Gesamtschule Langerwehe und die Klassen 8c und 6b der Realschule Wernersstraße erhieltemn jeweils das gleiche Preisgeld in Höhe von 150 Euro. Nach der Gewinnübergabe konnten die Schüler bei Musik, Beach Volleyball, Beach Fußball oder Handball ihren Erfolg feiern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert