Radarfallen Blitzen Freisteller

11. Stadtgespräch: Wohin steuert die Sportstadt Jülich?

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Das 11. Stadtgespräch widmet sich am Mittwoch, 3. Juli, einem Thema, das buchstäblich viele Bürger(-innen) bewegt: Etliche tausend Einwohner im Jülicher Zentrum und den Stadtteilen sind in Sportvereinen organisiert.

Wo und wie aber können sie ihren Sport ausüben? Kann und wird es angesichts der großen Finanznot beim heutigen Sportstättenangebot bleiben? Die Jülicher Schwimmer mussten nach jahrelanger Diskussion das Aus „ihres“ geplanten Zentrums hinnehmen. Und im Karl-Knipprath-Stadion sind vielleicht bald nicht mehr nur Fußballer (und Schul-Leichtathleten) zu finden.

Es liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, einen Teil des großen Areals für den wachsenden Baseballclub Jülich Dukes zur Verfügung zu stellen. Wenn technisch machbar, würde das den Traditionsverein SV Jülich 1912 womöglich zu einer Kooperation mit dem SC Jülich 1910/97 zwingen. Das steht – vielleicht – symbolisch für neue Kräfteverhältnisse. Darüber ist in jedem Fall zu reden.

Beim Stadtgespräch – einer Talk-Veranstaltung des Vereins Stadtmarketing Jülich und unserer Zeitung – kommen Kenner der Thematik zu Wort: betroffene Vereine, die zuständige Dezernentin der Jülicher Verwaltung, Katarina Esser, auch Stadtwerke-Chef Ulf Kamburg hat sein Kommen zugesagt. Die Spitzen der Jülicher Ratsfraktionen sind natürlich ebenfalls eingeladen – und selbstverständlich unsere Leser.

Schließlich geht es auch darum, wieviel Sportstättenförderung sich die Stadt künftig leisten kann und will. Das Thema am Mittwoch, 3. Juli, ab 19.30 Uhr im Kulturbahnhof (KuBa) Jülich lautet daher bewusst doppeldeutig „Sportstätten satt in Jülich?“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert