Hückelhoven - Zoobesuch, Schnitzeljagd, Ausflüge und mehr bei Ferienspielen

Zoobesuch, Schnitzeljagd, Ausflüge und mehr bei Ferienspielen

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Unter dem Motto „Faire Kids“ veranstalteten Annette Peters, Jugendleiterin der Kirchengemeinde, mit ihrem fünfköpfigen Team vom Bauwagen „Abhänger“ in Millich, Ferienspiele im evangelischen Gemeindezentrum in der Haagstraße 10.

Fünf Tage lang stand das faire Miteinander ganz im Vordergrund. 21 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus Hückelhoven und den Stadtteilen Millich und Ratheim lernten zum Beispiel wie fairer Handel funktionieren kann. Bei einem Besuch des Eine-Welt-Ladens in Hückelhoven erklärte ihnen Bruno Bürger, Vorsitzender der Eine-Welt-AG, sehr anschaulich die wichtigsten Kriterien des Ladens.

Die Kinder durften Kaffeebohnen fühlen und lernten, dass die Kaffeebauern einen gerechten Preis dafür bekommen. Ferner, dass die Produkte, wie zum Beispiel die handgefertigten Körbe, ohne Kinderarbeit hergestellt werden und dass die jeweilige Kultur der Länder respektiert werde. Außerdem wurde eine Schokolade fair geteilt und jedes Kind bekam ein Stück zum Probieren.

Während der ganzen Woche gab es auch Lebensmittel aus fairem Handel. Am letzten Tag wurde ein faires Frühstück veranstaltet. Und weil da Hückelhovens Bürgermeister Bernd Jansen dabei war, löcherten sie ihn gleich mit klugen Fragen. Außerdem hatten sie einige Vorschläge, wie die Spielplätze in Hückelhoven verbessert werden könnten.

Bürgermeister Jansen beantwortete auch die persönlichen Fragen, zum Beispiel ob er gut tanzen oder singen könnte, mit viel Humor. Das nahmen dann einige Kinder zum Anlass und führten noch schnell ein improvisiertes Tanzstück auf der Bühne im Gemeindehaus vor. Viele andere Highlights mit Spiel und Spaß standen natürlich auch noch auf dem Programm, Kegeln auf der hauseigenen Kegelbahn, eine von Kindern selbst vorbereitete Schnitzeljagd auf dem Spielplatz Auenland in Hilfarth, ein Besuch des Krefelder Zoos mit Bahn und Straßenbahn und ein Ausflug zum Indoorspielplatz nach Brachelen.

Außerdem stand der Jugendbus Abdüser die ganze Woche zum „Chillen“ bereit. Die Bilanz der Organisatoren, des hochmotivierte Teams und der Kinderschar: Für alle waren die Ferienspiele ein Genuss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert