Zirkus-AG begeistert bei der Premiere das Publikum

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
5865902.jpg
Insgesamt 19 Programmpunkte umfasste das Premierenprogramm vom Zirkus Pepperoni in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven. Das Publikum war von den Darbietungen restlos begeistert. Fotos (2): Koenigs Foto: Koenigs
5865911.jpg
Die Erdanziehung hatten die Jongleure zum Thema ihres Programmteils gemacht.

Hückelhoven. Perfekt geschminkt und frisiert stehen die jungen Artisten vor der Premiere mehr oder weniger aufgeregt im Foyer der Aula Hückelhoven und werfen einen stolzen Blick in die gut gefüllte Halle. Ja, nervös sind sie wohl alle, wie sie unumwunden zugeben. Aber wenn das Licht auf der Bühne angeht, dauert es nur wenige Minuten, bis die Anspannung sich löst.

 Das wissen sie aus Erfahrung, die meisten haben etliche Auftritte hinter sich. Voller Begeisterung mit leuchtenden Augen erzählen sie von den wöchentlichen Proben, den zwei Aufführungen jährlich zu denen der Zirkus Pepperoni einlädt: dem Winterzirkus und der Premiere, dem Zirkusfestival, das alle zwei Jahre stattfindet und den Gastauftritten bei Straßen- und Stadtfesten oder im Altenheim, die über die Homepage des Zirkus Pepperoni zu buchen sind. Und natürlich vom diesjährigen großen Auftritt einiger Darbietungen im Circus Roncalli in Düsseldorf im Rahmen einer Sondervorstellung.

Wer einmal mit dem Zirkus-Virus infiziert ist, bleibt in der Regel während der ganzen Schulzeit Mitglied der derzeit 40-köpfigen Zirkusfamilie. Ob es nach der Schule artistisch weitergeht, „wird sich zeigen“, schätzen die jungen Artisten die Situation vorsichtig ein. Aber sie erzählen auch die Geschichte einer Ehemaligen, die in Holland Artistik studiert hat und nun sogar ihr Geld damit verdient. Alles ist möglich – auch das haben sie hier in der Zirkus-AG des Gymnasiums Hückelhoven gelernt, genau so wie Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen und Teamgeist.

Die diesjährige Premiere des Zirkus Pepperoni mit dem Programm „School of Circus“ war inhaltlich in das tägliche Schulleben eingebettet. Eine gute Idee von Bianca Schiff, Leiterin der Zirkus AG, die augenzwinkernd bedauerte: „Ach, wären wir nur eine Zirkusschule.“

Wie ein roter Faden zog sich das Schulleben durch die insgesamt 19 artistischen Darbietungen. Was in den Köpfen der Schüler während des Unterrichts vorgeht, zeigten die Clowns, das Konzept „bewegte Pause“ setzten die Seilspringer elegant um, die Erdanziehung behielten de Jongleure im Auge und in die Mengenlehre entführten vier anmutige Zirkusprinzessinnen am Luftring.

Überraschende Einfälle und gelungene Vergleiche nahmen das Publikum mit auf die Reise durch das Schulleben. Staunend und bereitwillig folgten die Zuschauer. Was passiert, wenn der Lehrer das Handy einkassiert, Gruppenarbeit in Vollendung, Verkehrserziehung und Schwertransporte, Bücherrückgabe und Drahtseilakte – alles fand seine Spiegelung auf der Bühne und riss die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen hin.

So freundlich angefeuert liefen die jungen Stars zur Höchstleistungen auf. Rasanz bei Einrad und Trampolin, Anmut und Grazie an Luftring, Vertikaltuch und Drahtseil, perfekte Beherrschung von so teuflischen Dingen wie Devil Stick und Diabolo, schwebende Eleganz am Trapez, kraftvolle Schönheit bei den Akrobatik-Nummern – kein Wunsch blieb offen. Ein rundum gelungene Premiere, serviert mit Einfallsreichtum und Humor.

Einziger Wermutstropfen bei den Pepperonis: die Verabschiedung von „Zirkusleuten“, die sich nach dem Abitur ins Studium begeben. In diesem Jahr waren das die Schwestern Anika und Lena Sander. „Beide werden wir sehr vermissen!“, versicherte „Zirkusmutter“ Bianca Schiff.

Weitere Informationen unter www.pepperoni-hueckelhoven.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert