Erkelenz - Wegen des Wetters: Probleme mit der Müllabfuhr

Wegen des Wetters: Probleme mit der Müllabfuhr

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse konnten in den vergangenen Tagen in einigen Abfuhrbezirken Abfallgefäße nicht abgefahren werden beziehungsweise musste die Abfuhr nach vergeblichen Versuchen abgebrochen werden.

Eine Nachleerung in diesen Abfuhrbezirken kann nicht mehr durchgeführt werden, da ansonsten die weiteren, planmäßigen Abfuhren gefährdet wären. Die Stadtverwaltung und die Entsorgungsunternehmen bitten dies zu entschuldigen.

In Absprache mit dem Entsorgungsunternehmer Drekopf können die bisher betroffenen Haus-halte Restabfall und Bioabfall in handelsübliche Plastiksäcke füllen und bei der nächsten regulären Abfuhr neben die Abfallgefäße stellen. Gleiches gilt auch für eventuell weitere witterungsbedingte Abfuhrausfälle.

Die in Säcken gesammelte Abfallmenge darf jedoch jeweils maximal dem Fassungsvermögen des zur Verfügung stehenden regulären Abfallgefäßes entsprechen. Die mit Bioabfall befüllten Säcke werden von den Mitarbeitern der Firma Drekopf geleert und in den entleerten Müllgefäßen zurückgelassen. Hierfür ist es, wie aus der Grünschnittabfuhr bekannt, unbedingt notwendig, dass die Säcke unverschnürt zur Abfuhr am Gehwegrand bereit stehen.

Soweit die Papierabfuhr betroffen ist, kann bei der nächsten regulären Abfuhr Papier gebündelt neben das Abfallgefäß gestellt werden. Die Verwaltung erinnert in diesem Zusammenhang auch an die Möglichkeit der Papierentsorgung an der Grünannahmestelle der Stadt Erkelenz, Ferdinand-Clasen-Straße 100. Sollte in den nächsten Tagen oder Wochen keine Besserung der Witterungsverhältnisse eintreten, empfiehlt es sich auch, von schlecht oder gar nicht zu befahrenden Straßen und Wegen die Abfallgefäße zur nächstgelegenen, eher befahrbaren Straße zu bringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert