Überfall auf Kreissparkasse: 25-Jähriger verhaftet

Von: gego
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Baal. Der Mann, der am Nachmittag des 18. August die Kreissparkasse an der Aachener Straße in Hückelhoven-Baal überfallen hat, ist gefasst. Wie die Polizei Heinsberg mitteilte, wurde vergangenen Freitagmorgen ein 25 Jahre alter Mann aus Leverkusen in einem Hotel am Düsseldorfer Hauptbahnhof festgenommen.

Der einschlägig vorbestrafte Mann habe die Tat eingeräumt und befinde sich in Untersuchungshaft, erklärte die Polizei weiter. Während des Überfalls hatte die Kamera in der Hückelhovener Bankfiliale so gute Fotos von dem Mann gemacht, dass die Polizei sich schnell über dessen Identität im Klaren war.

Zeugenhinweise, die nach der Veröffentlichung der Fotos bei der Heinsberger Polizei eingingen, erhärteten den Verdacht. Nach kurzer Fahndung und mit Unterstützung von Polizei und Bundespolizei Düsseldorf machten die Ermittler den Mann in dem Hotel ausfindig. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Der 25-Jährige sei schwer drogenabhängig und bereits wegen eines anderen Raubüberfalls verurteilt worden. Zum Zeitpunkt des Bankraubes in Hückelhoven befand sich der Mann auf Bewährung in Freiheit. Wie es hieß, habe er den größten Teil des in Hückelhoven erbeuteten Geldes bereits für Drogen und Kleidung ausgegeben. Die Mönchengladbacher Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen schweren Raubes.

Da der Mann bei der Tat eine Waffe mit sich geführt hatte, droht ihm im Falle einer Verurteilung eine Strafe von mindestens fünf Jahren Haft.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert