Heinsberg - Turmbläser verbreiten festliche Stimmung

Turmbläser verbreiten festliche Stimmung

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
9146430.jpg
Hatten auch in luftiger Höhe noch Puste: die Musiker des St.-Donatus-Bläserchors Schafhausen. Foto: Dettmar Fischer

Heinsberg. Mit der Premiere des Turmblasens herab vom Kirchturm des Selfkantdoms haben die Veranstalter wohl einen Nerv in der vorweihnachtlichen Zeit getroffen. Denn viele Besucher zogen am 4. Adventssonntag auf den Heinsberger Kirchberg, um dieses Ereignis mitzuerleben.

Weithin hörbar

„Eigentlich“, so Probst Markus Bruns lächelnd, „hätten wir die alte Tradition des Turmblasens ja an Heiligabend wiederaufleben lassen sollen, aber da sollten die Musiker doch lieber unter dem Tannenbaum sitzen.“ So stiegen 18 Musiker des St.-Donatus-Bläserchors Schafhausen nicht am Heiligen Abend, sondern am 4. Advent bei einsetzender Dunkelheit die vielen Treppenstufen hinauf bis zur schönen Maßwerksgalerie – mit ihren die vier Evangelisten darstellenden Figuren Löwe, Engel, Stier und Adler. Dirigent Bernd Bürschgens oben angekommen, leicht japsend: „Jetzt erstmal durchatmen.“

Draußen hinter der filigranen Balustrade nahmen die Musiker, die sich vorsorglich mit Kopflampen ausgerüstet hatten, ihre Positionen ein, bevor pünktlich mit dem 17-Uhr-Schlagen der Turmglocke das erste Weihnachtslied über den festlich beleuchteten Straßen erklang.

Noch auf dem Weihnachtsmarkt hörte man die Lieder. Rund um die Propsteikirche St. Gangolf reckten die Zuhörer die Hälse in Richtung Turm und ließen ihren Gedanken freien Lauf.

Zur „Halbzeitpause“ servierten Propst Markus Bruns und Pfarrer René Mertens den Musikern Glühwein, Kakao und Weihnachtsgebäck. Die kleine Pause wurde oben im Turmgebälk eingelegt, sonst hätte die Puste wohl nicht mehr für den Festmarsch aus Tochter Zion gereicht, mit dem das St.-Donatus-Bläserchor Schafhausen einen stimmungsvollen Einstieg in die Weihnachtszeit abschloss.

Fortsetzung folgt

Vorsitzender Jörg Hausmann nach der erfolgreichen Premiere des Turmblasens in Heinsberg: „Alles hat super geklappt. So hoch oben spielen wir auch nicht alle Tage. Es wird sicherlich nächstes Jahr eine Fortsetzung geben.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert