Stadt macht 320.000 Euro für neues Löschfahrzeug locker

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die freiwillige Feuerwehr bekommt ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20). Die Anschaffung wurde im Rahmen eines offenen Vergabeverfahrens ausgeschrieben und besteht aus zwei separaten Losen.

Das Fahrgestell wird die Düsseldorfer Firma MAN beisteuern. Es wird rund 80.000 Euro kosten. Von der Firma Schlingmann werden der feuerwehrtechnische Aufbau und die Beladung geliefert. Hier beträgt der Lieferumfang knapp 240.000 Euro.

Die Anschaffung des Fahrzeuges für die Hückelhover Löschgruppe war eigentlich für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Jedoch wird ein Beschaffungsstau befürchtet, da die Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeuges für die Baaler Löschgruppe, die ursprünglich für 2014 vorgesehen war, erst einmal verschoben werden muss: Das neue Fahrzeug würde mit einer Höhe von über drei Metern nicht in das derzeitige Gerätehaus passen.

Das neue Fahrzeug ersetzt ein altes LF 16/12, bei dem aufgrund seines häufigen Einsatzes im Stadtgebiet bereits ein erheblicher Verschleiß zu verzeichnen ist. Zur Kostensenkung werden vom jetzigen Fahrzeug der Rettungssatz für die technische Hilfeleistung (rund 30.000 Euro), die Schiebeleiter (ca. 1000 Euro) und vier Atemschutzgeräte (ca. 8000 Euro) für das neue Fahrzeug übernommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert