St. Luzia wird endlich beleuchtet

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
4863043.jpg
Die Pfarrkirche St. Luzia Saeffelen bei Nacht. Foto: agsb

Selfkant-Saeffelen. Ein langersehnter Wunsch der Einwohner Saeffelens ging nun in Erfüllung. Lange kämpften die Einwohner dafür, dass die Pfarrkirche St. Luzia als Mittelpunkt des Ortes nachts angestrahlt wird. Auch der CDU-Ortsverband begrüßte diese Idee.

Nach vielen Gesprächen mit den Kirchenvorstandsmitgliedern, Fachleuten und nach Einholung mehrerer Angebote, wurde dem Kirchenvorstand vom CDU-Ortsverband ein fertiges Angebot vorgelegt. Als letzte Entscheidungshilfe wurde sogar eine Probebeleuchtung realisiert.

Die Ausleuchtung erfolgt mit zwei je 70-Watt-Strahlern für die Seiten und einem 150-Watt-Strahler für die Vorderseite. Die Beleuchtungskörper bestehen aus Natrium- Dampf-Leuchten mit besonders hoher Lichtausbeute. Die Beleuchtung wird mit einem Astrotimer, der bei Beginn der Dämmerung einschaltet und auf eine Einschaltdauer bis 22 Uhr wochentags und 23 Uhr am Wochenende eingestellt ist, geschaltet. Auch der Energiegedanke wurde berücksichtigt.

Nach den Berechnungen der Experten liegt der Verbrauch für die vorgegebene Zeit im Jahresdurchschnitt bei rund 300 Kilotwattstunden. Dies erschien als tragfähige Größe für dieses Projekt durchaus als annehmbar. Die Kosten der Beleuchtungskörper und der Elektroinstallation innerhalb der Kirche, die von einer Fachfirma ausgeführt wurde, werden von der Kirchengemeinde getragen. Die Arbeiten und Kosten der Verlegung der notwendigen Leitungen und der Einbau der Bodenstrahler wurden kostenfrei in Eigenregie vom CDU-Ortsverband realisiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert