St.-Josef-Schützen feiern unter freiem Himmel

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
8398426.jpg
Ein tolles Erlebnis für die Majestäten: Das amtierende Königspaar Josef und Rita van Heel erlebte eine schöne Sommerkirmes. Foto: agsb
8398406.jpg
Da ist man gerne König: Schützenkönig Franz-Josef Heinrichs mit Gattin Elsbeth und Prinzessin Linda Schröder (l.). Foto: agsb

Heinsberg-Laffeld. Als vor Jahren die Idee geboren wurde, die Sommerkirmes als Open-Air-Kirmes zu feiern, gab es zunächst Skepsis. Diese wurde spätestens jetzt widerlegt. Selbst das wechselhafte Wetter konnte die St.-Josef-Schützenbruderschaft Laffeld, die Spielmannsleute und die Dorfbevölkerung nicht vom Feiern abhalten.

Die Schützen sehen sich bestätigt, nach scheinbar mageren Jahren nimmt das Schützenwesen in Laffeld wieder Fahrt auf. Am vergangenen Samstagnachmittag begannen die Kirmesfeierlichkeiten mit einem großen Umzug zur Püttstraße, diese wurde zur Königsallee.

Wie in den vergangenen Jahren hat Laffeld ein Riesenglück mit seinen Majestäten, auch das amtierende Königspaar mit Josef und Rita van Heel war in allerbester Kirmesstimmung und einfach nur „gut drauf“. Da lachte das Kirmesherz in Laffeld.

Am Sonntag gab es beim zweiten Festzug eine glorreiche Parade an der Pfarrkirche. Auch dabei bewies die Bruderschaft ein gutes Händchen, die Parade fand nach vielen Jahren wieder an der Pfarrkirche statt. Der Kirmesball sorgte für Stimmung pur, beste Unterhaltung garantierte die Gruppe Sang- und Klanglos aus dem Selfkant. Die Selfkänter waren zum dritten Mal in Laffeld und mausern sich zur Hausband.

Nach dem Frühschoppen am Sonntagmorgen fand das Prinzenvogelschießen statt. Linda Schröder bot der männlichen Konkurrenz die Stirn und wurde mit einem Superschuss neue Prinzessin der Bruderschaft. Nach dem Festzug am Sonntag stand das Königsvogelschießen auf dem Programm. Der Vogelschuss wurde zum Highlight der Kirmes: Selbst zwischenzeitlicher Regen konnte keinen Besucher bewegen, nach Hause zu gehen.

Als dann um kurz vor 19 Uhr die Abendglocke an der Kirche läuteten, setzte Franz-Josef Heinrichs, der vorher versprochen hatte, nur den Vogel abzuschießen, wenn die Glocken läuten, den finalen Schuss an und ließ Laffeld jubeln. Und es gab natürlich auch viele Gratulanten: Der neue König und seine Gattin Elsbeth mussten jede Menge Hände schütteln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert