Spaziergang auf 112 Seiten durch Birgelen

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
6819545.jpg
Franz-Josef Breuer hat den Bildband „Heimatgeschichte aus Birgelen mit den Außenorten“ im Birgelener Pfarrheim vorgestellt. (anna)

Wassenberg-Birgelen. Nach einem ersten Bildband, der im Jahr 2010 entstand und der Dorfmitte gewidmet war, hat Franz-Josef Breuer jetzt einen zweiten Bildband über Birgelen veröffentlicht. „Heimatgeschichte aus Birgelen mit den Außenorten“ lautet der Titel des 112 Seiten starken Werkes, in dem der Herausgeber zu einem Spaziergang rund um seinen Heimatort einlädt.

Bei der offiziellen Vorstellung im Birgelener Pfarrheim, das bis auf den letzten Platz besetzt war, präsentierte Breuer alle Seiten seines mit rund 220 Fotos und Grafiken illustrierten Werkes in großen Glasrahmen. Gemeinsam mit seinem Publikum unternahm er daran vorbei einen Spaziergang rund um Birgelen. „Unser erstes Dorfkreuz stand mitten im Ort“, berichtete er. „Es musste 1851 dem Pfarrhaus weichen.“ Dann zeigte er auf eine Aufnahme, die noch den offenen Mühlenbach zeigte. „Der wurde Kirmes verbrettert. Da kam dann das Karussell drauf“, wusste er zu berichten.

Breuer zeigte interessante Aufnahmen der Pfarrkirche, die alte Bergkirche, Denkmäler, Wegekreuze, Fußfälle, Kapellen und die Birgelener Mühle. Wissenswertes enthält der neue Band aber auch über den Kirchenchor „Cäcilia“, die St. Lambertus Schützenbruderschaft und den Musikverein „Eintracht“ bei ihren kirchlichen Festen; nicht zu vergessen die Tradition der Altardekoration im Mai, zu Erntedank sowie die Birgelener Weihnachtskrippe.

Geschichte näherbringen

Zum Abschluss seiner Präsentation gab Breuer seiner Hoffnung Ausdruck, dass auch dieser zweite Bildband dazu beitragen möge, auch den jungen Bewohnern von Birgelen die Geschichte ihres Heimatortes näherzubringen. Sein Dank ging an Frajo Beckers, Sepp Becker, Rudi Jansen und Gregor Sanders für die Textbearbeitung, an Irmgard Beckers, Gregor Sanders, Heinz Pütz, Hermann Hoeger und Christoph Braun für die Fotos sowie an seine Enkelin Marie Brockers für die grafische Gestaltung. Erhältlich ist der Bildband beim Herausgeber (Euro 25,90).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert