Radarfallen Blitzen Freisteller

Skatmeisterschaft: Albert Grabosch hängt alle ab

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg-Myhl. Am zehnten Spieltag der „Offenen Myhler Skatmeisterschaft 2014“ trafen sich in der Gaststätte „Zur Rennbahn“ in Wassenberg 34 Skatfreunde zum Reizen. In zwei Serien von je 48 Spielen galt es, die wichtigen Punkte für den Tagessieg oder eine gute Platzierung zu erspielen.

In der 1. Serie konnten sechs Skatfreunde über 1300 Punkte holen: Heinz Randerath, Pik 7 Wassenberg, 1385 Punkte; Norbert Kern, SC 1979 Myhl, 1379 Punkte; Josef Schulz, Ratheim, 1366 Punkte; Albert Grabosch, Unterbruch, 1355 Punkte; Jochen Ellenberger, SC 1979 Myhl, 1337 Punkte und Werner Röder, SC 1979 Myhl, 1323 Punkte.

In Serie zwei erspielte Burkhard Schulz, SC Erkelenz, mit 1592 Punkten das Spitzen-Serienergebnis des Tages. Auch Adi Crefeld, Skatfreunde Tüschenbroich, mit 1520 Punkten und Franz Lentzen, Kreuz Bube Kirchhoven, mit 1501 Punkten langten kräftig hin. Aber niemand konnte den „Alten Fuchs“, Albert Grabosch, einholen. Er erspielte wieder gute 1237 Punkte und wurde mit 2592 Punkten Tagessieger.

Die Tageswertung: 1. Albert Grabosch, Unterbruch, 2592 Punkte; 2. Helmut Köck, Pik As Heinsberg, 2432; 3. Adi Crefeld, Skatfreunde Tüschenbroich, 2395; 4. Josef Offermanns, Kreuz Bube Kirchhoven, 2297, 5. Albert Schuwirt, Pik As Heinsberg, 2283; 6. Heinz Randerath, Pik 7 Wassenberg, 2242; 7. Burkhard Schulz, SC Erkelenz, 2239. Heinz Peters, SC 1979 Myhl, mit 2189 Punkten und Rolf Zohren, SC 1979 Myhl, mit 2176 Punkten verpassten knapp die Preisränge. In der Jahres-Gesamtwertung hat Spitzenreiter Peter Reuters, Karo 7 Heinsberg, noch 465 Punkte Vorsprung vor Franz Lentzen, Kreuz Bube Kirchhoven. Also noch keine sichere Sache im Zweikampf um den Titel Myhler Skatmeister 2014.

Die Gesamtwertung der Top 15: 1. Peter Reuters, Karo 7 Heinsberg, 18 057 Punkte, 2. Franz Lentzen, Kreuz Bube Kirchhoven, 17 592, 3. Willibert Zohren, Karo 7 Heinsberg, 17 174; 4. Leo Nießen, Pik As Heinsberg, 16 195; 5. Josef Offermanns, Kreuz Bube Kirchhoven, 15 920; 6. Helmut Bronckhorst, Wegberg, 15 765; 7. Albert Schuwirt, Pik As Heinsberg, 15 568; 8. Josef Schulz, Ratheim, 15 107; 9. Heinz Peters, SC Myhl, 14 806; 10. Werner Röder, SC Myhl, 14 782; 11. Wolfgang Beckers, Pik 7 Wassenberg, 14 578; 12. Helmut Jakobs, SC Myhl, 14 415; 13. Albert Grabosch, Unterbruch, 14 349; 14. Alfred Falk, Pik As Heinsberg, 14 288; 15. Heinz Randerath, Pik 7 Wassenberg, 14 042 Punkte.

Das Final-Turnier der „Offenen Myhler Skatmeisterschaft 2014“ findet am heutigen Mittwoch, 26. November, 19.30 Uhr, im Vereinslokal „Zur Rennbahn“ statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert