Radarfallen Blitzen Freisteller

Schottischer Gitarrist gibt Kostproben seines Könnens

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
9081152.jpg
Starkes Konzert in der Leonhardskapelle: Simon Kempston (r.) und Adam Nash. Foto: Wichlatz

Erkelenz. Die Konzertreihe „Acoustic Night“ präsentiert internationale Singer und Songwriter in der Leonhardskapelle. Nun war der junge Schotte Simon Kempston mit seinen poetischen Liedern und Balladen bei der mittlerweile siebten Acoustic Night zu Gast.

Begleitet wurde er von dem Geiger Adam Nash, der für den melancholischen Background der Stücke sorgte.

Kempston ist im schottischen Dundee geboren und lebt heute in Edinburgh, wenn er nicht gerade ganz Europa bereist. Die Eindrücke seiner Konzertreisen verarbeitet er in seinen Texten, mit denen er auch durchaus soziale Missstände beschreibt. Kempston ist ein klassisch geschulter Fingerstyle-Gitarrist und vermag seinem Spiel so abwechslungsreiche Facetten zu verleihen.

Einige der Lieder, die er in der Leonhardskapelle spielte, waren sehr klar von der schottischen Volksmusik beeinflusst. Er verstand es, die Melodien treibend oder sanft dahinplätschernd einzusetzen und nahm das Publikum so förmlich mit auf seine Reisen durch die Landschaften und Länder Europas.

Dabei wechselten sich Melancholie und Lebensfreude, Romantik und das treibende Gefühl der Straße ab.

Einblicke in sein Leben

Jedes Lied hat eine Entstehungsgeschichte. Und die erzählte Kempston gerne und auf durchaus amüsante Weise. So gab er auch Einblicke in sein Leben und seine Sichtweisen auf die Themen der Welt und des Alltags.

Der ab und zu sehr raue schottische Akzent rundete die spürbare Präsenz des Künstlers ab. Sich selbst sieht er ganz bescheiden als „reisenden Geschichtenerzähler“, der jedoch mittlerweile sechs Alben veröffentlicht und auf vielen namhaften Folkfestivals gespielt hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert