Erkelenz - Schon in der Schule an Stühlen sägen lernen

Staukarte

Schon in der Schule an Stühlen sägen lernen

Letzte Aktualisierung:
6612999.jpg
Timon Grondowski (l.) und Alexander Swientek bearbeiten zusammen Bretter. Auch der Griff zur Säge will gelernt sein.

Erkelenz. Dass Kinder viel Spaß in der Schule haben, zeigte sich am Projekttag der achten Klassen des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz Europaschule, der zum zweiten Mal durchgeführt wurde. Auch in diesem Jahr war das Thema des Projekttages „Kinder stärken“.

Grundidee dieses Projekttages ist es, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, positive Selbsterfahrungen zu sammeln, die sich nicht unbedingt auf den Schulstoff beziehen. Und so wurde geschraubt, gehämmert, jongliert und gekocht.

Das Spektrum der angebotenen Workshops war mit 15 Themen weit gefasst. Es fanden sich sowohl Themen zur Berufswahl, Sportworkshops, in denen ungewöhnliche Sportarten ausprobiert werden konnten, als auch Workshops, in denen die Schüler mit ihrer Wirkung auf andere experimentierten, handwerkliches Arbeiten für Mädchen und der Sanitätsworkshop „ Leben retten“. Nicht zuletzt gab es sogar einen Workshop mit dem bezeichnenden Namen „Knigge für Einsteiger“.

Die eigenen Ideen einbringen

Die Schüler des Cusanus-Gymnasiums konnten frei nach ihren Interessen wählen und eigene Ideen einbringen. Die Resonanz von Seiten der Schüler war dementsprechend positiv: „Wir brauchen uns keine Gedanken darüber zu machen, ob wir etwas besonders gut können oder welche Noten wir dafür bekommen. Wir können einfach alles ausprobieren und feststellen, dass wir mehr können, als wir dachten.“ Solche oder ähnliche Kommentare konnte man an diesem Tag häufig hören und nicht nur die Schüler hatten Spaß an der Sache und lernten nebenbei wichtige Dinge für ihren Alltag und ihre Berufswahl.

Die Lehrer hatten die Möglichkeit, ihre Schützlinge einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben. Auch dies trägt zu einer guten Lernatmosphäre bei. In erster Linie geht es darum, dass Kinder begreifen, zu was sie in der Lage sind, und sich fernab von Notendruck selbst erfahren können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert