Radarfallen Blitzen Freisteller

SC 09 Erkelenz: Viele Baustellen, aber „kein Trümmerhaufen“

Von: sie
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. „Der SC 09 Erkelenz kann mit Sicherheit mehr, als er im Moment darstellt, ist aber kein Trümmerhaufen“, sagte Vorsitzender Markus Feck bei der Jahreshauptversammlung.

52 der 429 Mitglieder waren ins Vereinsheim gekommen. Feck hatte die Aufgabe übernommen, auch einen kurzen Abriss der aktuellen sportlichen Situation zu geben, weil der Sportliche Leiter Guido Dürbaum erkrankt war.

Im Mai hatte man ein Konzept entwickelt, das vorsah, die A-Junioren eng an die Seniorenabteilung anzubinden. „Ohne A-Junioren ist das Konzept aber für die Tonne“, formulierte Feck. Denn das Team hatte sich im August fast komplett abgemeldet und ist beim SV Schwanenberg untergekommen.

Der Vorstand gab dem damaligen A-Junioren-Trainer die Schuld. Das Thema beschäftigte die Versammlung. So meldete sich auch ein A-Junior zu Wort, der gewechselt ist. „Es fehlte an der Kommunikation“, sagte er. Dem Trainer könne man nicht allein die Schuld geben. „Wir wollten als A-Junioren zusammenspielen“, erklärte er.

Die erste Mannschaft war auch aufgrund von Verletzungspech in der Kreisliga B bis auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Tiefpunkt waren die 0:10-Niederlagen gegen den SC Wegberg und in Katzem. „Der sportliche Aufwärtstrend ist erkennbar“, meinte Feck nach dem 6:4-Erfolg in Rurich.

Positiv hob Feck die Entwicklung der Frauen- und Mädchenabteilung hervor, die Jugendabteilung sei das Herzstück des SC 09. „Da wird tolle Arbeit geleistet“, sagte Feck. Auch die Kooperation mit den Schulen stellte der Vorsitzende heraus; die Jugendabteilung hatte dafür den Sepp-Herberger-Preis bekommen.

Ehrenmitglied Franz Frings legte den Finger in die Wunde. „Wir dürfen nichts schönreden“, sagte er. In den letzten eineinhalb Jahren hätten 13 ältere Spieler den Verein verlassen, darunter Jörn Wego und Jan Frings, SC 09er durch und durch. Frings stellte die Arbeit von Michael Brom heraus, der sich doppelt und dreifach für den Verein engagiere. „Das Allerschlimmste ist: Die Leute schimpfen nicht mehr über den SC 09, sondern haben Mitleid“, sagte Frings. Er mahnte an, die Lage zu analysieren. „Wir wollen alle, dass wir wieder nach oben kommen.“

Ein Kritikpunkt ergab sich auch aus dem Kassenbericht, den Peter Lüpsch übersichtlich dargestellt hatte. Auf Nachfrage von Frings erklärte der Vorstand, dass Spieler der ersten Mannschaft pro Spiel 20 Euro Auflaufprämie erhalten hätten. „Wir wollten einen Leistungswettbewerb forcieren“, sagte der stellvertretende Vorsitzende Bernd Kempe. Das sei im Hinblick auf den Einsatz der A-Junioren überlegt worden. Mittlerweile sei die Auflaufprämie aber hinfällig, so Kempe.

Beim SC 09 übernimmt Alexander Bonnes, der sein Traineramt beim SV Merbeck aufgegeben hat, ab sofort die sportliche Leitung der oberen Juniorenmannschaften und der Juniorinnen-Teams. Eine seiner Hauptaufgaben wird es sein, für die kommende Saison wieder ein A-Junioren-Team auf die Beine zu stellen. Lana Geneschen und Laura Kabbeck werden sich als Trainerinnen um die B-Juniorinnen kümmern. Mit den Stadtspitzen ist der Vorstand im Gespräch über die Sportplatzsituation. „Wir haben zwei Kunstrasenplätze beantragt“, sagte Kempe. Unterstützung hätten die drei weiterführenden Schulen signalisiert.

Bei den Ergänzungswahlen wurden Bernd Kempe (stellvertretender Vorsitzender) und Peter Lüpsch (Schatzmeister) wiedergewählt. Jugendleiterin Yvonne Wiese ist nun in Personalunion auch stellvertretende Vorsitzende und übernimmt dieses Amt von Udo Grondowski, der nicht mehr kandidierte. Stellvertretender Schatzmeister – der Posten war nicht besetzt – ist Alexander Bonnes. Zu Beisitzern wurden Detlev Fräntz, Sotirios Ntiremes, Frank Scheuvens, Oliver Keuter, Guido Vieten und Philip Maaß gewählt.

Mit großer Mehrheit stimmte die Versammlung einer Satzungsänderung zu. Michael Brom, der derzeit erste und zweite Mannschaft trainiert, mahnte an, dass beim SC 09 wieder ein „Wir-Gefühl“ einkehren müsse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert