Reifenstecher in Hückelhoven unterwegs

Von: ng
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Reifenstecher sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag erneut durch Hückelhoven gezogen. Vermutlich jugendliche Täter schlitzen Räder an 19 Fahrzeugen auf.

Nach Erkenntnissen der Ermittler sind an mindestens 19 Fahrzeugen jeweils ein oder gleich mehrere Reifen zerstochen worden – insgesamt wurden 40 Reifen aufgeschlitzt. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Zugestochen haben die Täter an Fahrzeugen, die in den Straßen In der Schlee, Von-Dechen-Straße, Balthazarstraße, Ludovicistraße und in der Mokwastraße abgestellt waren.

Die Polizei geht von Vandalismusschäden durch Jugendliche aus. In einem Fall berichtete eine Geschädigte, dass sie gegen 23.50 Uhr drei Jugendliche von der Straße In der Schlee hat weglaufen sehen, weshalb die Ermittler davon ausgehen, dass diese Personen mit den Taten in Verbindung stehen.

Die Personen rannten über einen Fußweg zwischen den Gärten in Richtung des ehemaligen Zechengeländes. Einer der Jugendlichen trug eine unifarbene Bundeswehrjacke. „Weitere Hinweise zu den Tätern liegen uns derzeit noch nicht vor“, erklärte Polizeisprecher Karl-Heinz Frenken auf Anfrage.

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen. Personen, die Hinweise zu den Verdächtigen geben können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Hückelhoven unter Telefon 02452/9200 zu wenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert