Preisgekrönte Autorin Ludwig liest in Myhler Schule

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
6779688.jpg
Die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin Sabine Ludwig traf unter anderem in der Myhler Grundschule auf Kinder, die bei ihrer Lesung „mitgingen“. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg-Myhl. Lesen wird in der Grundschule in Myhl großgeschrieben. Mittlerweile hat hier jede Klasse ihre eigene kleine Bibliothek. Es gibt eine Lesewoche und Lesewettbewerbe, freitags ist Lesezeit. Aber eine der ganz großen Kinderbuchautorinnen in der Schule begrüßen zu dürfen, war auch für Schulleiterin Katrin Meyersieck etwas ganz Besonderes.

Sabine Ludwig, mehrfach preisgekrönte Kinder- und Jugendbuchautorin, war auf Einladung der Buchhandlung Gollenstede und des Vereins „Mentor – Die Leselernhelfer Kreis Heinsberg“ sowie mit finanzieller Unterstützung der Kreissparkasse an drei Tagen gleich in sechs Schule der Region zu Gast. Zudem gab‘s eine Autogrammstunde in der Buchhandlung. In Myhl erzählte Sabine Ludwig den Kindern zunächst, wie sie von der Lehrerin zur Rundfunkredakteurin und schließlich zur Schriftstellerin wurde.

Dann las sie aus dem neuen, dem dritten Band über die zauberhafte Austauschlehrerin Miss Braitwhistle. Eigentlich habe sie nur ein Buch geplant. Aber sie habe danach so viele Briefe bekommen, dass sie weitergeschrieben habe über die Abenteuer der Klasse 4a mit ihrer fabelhaften Lehrerin, mit der beim Schwimmen das Wasser zu Eis wird, mit der es mitten im Sommer schneit und die für die Kinder den Wandertag rettet. Schließlich bringt sie den Kindern, von denen sie liebevoll „Bratwiesel“ genannt wird, ein Stück Kreide mit, das von ganz alleine immer nur die richtigen Antworten an die Tafel schreibt…

Die Kinder hatten vernehmbar reichlich Spaß an dem, was Sabine Ludwig ihnen nicht nur einfach vorlas, sondern fast schon vorspielte.

Dabei imitierte sie unterschiedliche Stimmen bis hin zum perfekten Akzent für Miss Braitwhistle. Und auch ihr gefiel es in Myhl. „Es macht immer Spaß, wenn die Kinder mitgehen“, sagte sie und schrieb gerne noch reihenweise Autogramme für ihr junges Publikum.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert