Pier-Prozess: Gutachter befangen

Von: cs
Letzte Aktualisierung:
Arnold Pier
Der frühere Wegberger Klinikchef und Chefarzt Dr. Arnold Pier muss sich vor dem Landgericht Mönchengladbach verantworten. Foto: Ralf Roeger

Mönchengladbach/Wegberg. Auch der zweite Gutachter im Prozess gegen den früheren Leiter der St.-Antonius-Klinik Wegberg, Arnold Pier, ist am Donnerstag für befangen erklärt worden.

Das hat das Landgericht Mönchengladbach erklärt. Nach Angaben einer Gerichtssprecherin wurde damit dem Antrag der Anwälte des Ex-Chefarztes stattgegeben.

Das Gericht bemängelte, dass Professor Martin Walz unserer Zeitung ein Interview gegeben hatte - während des laufenden Prozesses und bevor der Hauptangeklagte sich zu den Vorwürfen äußern konnte. Dadurch habe für den Hauptangeklagten der Eindruck entstehen können, dass der Sachverständige sich in seinem Urteil bereits festgelegt haben könnte und es fragwürdig sei, ob er noch hinreichend objektiv sein Gutachten erstatten würde.

Laut Gerichtssprecherin soll nun ein neuer Gutachter bestellt werden, der beim nächsten Prozesstag am 30. August ab 11 Uhr bereits anwesend sein soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert