Pestalozzischule wird in die Hauptschule integriert

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Der Schulausschuss hat auf seiner jüngsten Sitzung den Weg frei gemacht, um die Pestalozzischule jahrgangsweise aufzulösen und in die Gemeinschaftshauptschule zu integrieren, die dann als Schwerpunktschule eine Erweiterung ihrer Kompetenz erfährt.

Mit dem Beschluss will die Stadt rechtzeitig gewappnet sein und schon frühzeitig die Weichen stellen, um den Eltern von Schülern mit Förderbedarf eine planbare Perspektive zu geben. Bereits im September hatten die Verwaltung und die Leiter der beiden Schulen ein entsprechendes Konzept vorgestellt, das vom Ausschuss begrüßt wurde. Die Erkelenzer Stadtverwaltung wurde beauftragt, es weiter zu verfolgen und auszuarbeiten.

Jahrgangsweise auflösen

Zwischenzeitlich hat die Schulkonferenz der Gemeinschaftshauptschule im November einen Antrag eingebracht, zukünftig als Schwerpunktschule gemäß des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes geführt zu werden. Mittlerweile wurde vom Land das 9. Schulrechtsänderungsgesetz nämlich verabschiedet, das die Grundlage zur Schaffung von Schwerpunktschulen in Nordrhein-Westfalen bildet. Es beinhaltet auch die Regelung, dass Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen eine Mindestanzahl von 144 Schülern aufweisen müssen, um fortbestehen zu können. Dies würde letztlich bedeuten, dass die Pestalozzischule in ihrem Bestand nicht fortgeführt werden könnte und jahrgangsweise aufgelöst werden müsste.

Eine offizielle Stellungnahme der zuständigen Bezirksregierung in Köln liegt zurzeit noch nicht vor, wie die Stadtverwaltung im Schulausschuss verdeutlichte. Trotzdem habe man sich bereits frühzeitig dazu entschlossen, zum Wohle von Kindern und Eltern die Weichen rechtzeitig zu stellen und entsprechende politische Entscheidungen somit früh genug zu fassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert