Selfkant-Süsterseel - Partnerschaft mit Schule in Kenia besiegelt

Partnerschaft mit Schule in Kenia besiegelt

Letzte Aktualisierung:
5394176.jpg
Projektwoche in Süsterseel und Tüddern: Die Klasse 2b mit ihrer Klassenlehrerin Britta Kremers führte vor einem begeisterten Publikum das afrikanische Märchen „Bao, der freche Zauberer“ auf.

Selfkant-Süsterseel. Den Jungen und Mädchen soll der Schwarze Kontinent ein Stück näher gebracht werden. In der Astrid-Lindgren-Grundschule mit ihren beiden Standorten in Süsterseel und Tüddern fand deshalb eine Projektwoche zum Thema „Afrika – wir gründen eine Partnerschaft mit der Darad Montessori Academy in Kenia“ statt. Damit steigt die Schule in ein neues soziales Projekt ein.

Das „Projekt Lebensblume e.V.“ fördert bereits als gemeinnütziger Verein ein Schulprojekt in Kenia, das vor Ort von Christina Missong, einer deutschen Zahnärztin aus unserer Region, ins Leben gerufen wurde.

Die Projektwoche startete an beiden Schulstandorten mit einer Präsentation von Alina und Josi Küsters, die sich für das Projekt engagieren und beide eine Zeitlang in Kenia gelebt und die Schule dort unterstützt haben. Durch die Erfahrungsberichte und die zahlreichen Fotos der beiden wurde den Kindern ein sehr anschaulicher und lebensnaher Eindruck vom Leben und von der Schulsituation in Kenia vermittelt.

Im Laufe der Projektzeit wurde dies in den einzelnen Klassen durch das Vorlesen von Bilderbüchern und das Lesen von Klassenlektüren vertieft. Die Kinder sammelten Informationen in unterschiedlichen Medien und fassten diese auf Infoplakaten zusammen. Des Weiteren bastelten sie mit Eifer Trommeln, Tambourine, Rohrflöten, Daumenklaviere, afrikanische Spiele, Freundschaftsbänder und das Modell eines afrikanischen Dorfes. Außerdem wurden fleißig Theater- und Lesestücke sowie Tänze einstudiert.

Der Spendenlauf am vergangenen Mittwoch war ein erster Höhepunkt der Projektwoche. Bei gutem Wetter liefen insgesamt 136 Kinder unermüdlich Runde um Runde auf dem Süsterseeler Sportplatz, angefeuert durch zahlreiche Besucher, die sich rund um die Laufbahn eingefunden hatten. Insgesamt erliefen die Grundschüler 3150 Euro, die dem Projekt „Lebensblume“ gespendet werden.

Einen weiteren Höhepunkt bildete der Präsentationstag am Samstag, an dem die Kinder am Standort Süsterseel ihre Ergebnisse präsentierten. Christina Missong und Frau Küsters waren ebenfalls vor Ort und stellten den Besuchern die Partnerschule vor. Für das leibliche Wohl sorgten die Elternvertreter an einem afrikanischen Marktstand. Die Mitarbeiter der OGS hatten den Schulhof zu einer Spiellandschaft umfunktioniert, in der die Kinder afrikanische Spiele ausprobieren konnten. In einem Partnerschaftsvertrag besiegelten Schulleiterin Marlies Welfers und Christina Missong die künftige Zusammenarbeit der beiden Schulen und freuten sich über eine gelungene Projektwoche.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert