Ratheim - Namhafte Springreiter beim Ratheimer Pfingstturnier

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Namhafte Springreiter beim Ratheimer Pfingstturnier

Von: mm
Letzte Aktualisierung:
5525294.jpg
Durch den Stangenwald geht es ab Freitag auch wieder beim Ratheimer Reitturnier. Hier ist Carmen Tabori mit Cassini Silver vom RFV Ratheim unterwegs. Foto: Royal
5524976.jpg

Ratheim. Am Pfingstwochenende wird die Reitsportanlage im Bammisch in Ratheim wieder zur Pilgerstätte für Freunde des Dressur- und Springreitens. Der Reit- und Fahrverein Ratheim veranstaltet – bei freiem Eintritt – das 61. Euregio-Pfingstturnier. Zu den Attraktionen zählen das Zweikampfspringen und das Fackelspringen am Sonntag.

Schon am Freitag geht es mit Springprüfungen los, die Dressurprüfungen beginnen am Samstag. Insgesamt stehen 33 Prüfungen mit rund 2000 Nennungen auf dem Programm. „Damit ist das Ratheimer Pfingstturnier eines der größten Reitturniere in der gesamten Euregio“, sagt Vereinschef und Turnierleiter Henning Cwik stolz. „Wir legen eindeutig besonderen Wert auf den sportlichen Charakter“, so Cwik weiter.

Qualifikation für Amateur-Cup

In beiden Disziplinen gibt es Prüfungen bis zur Klasse S, weshalb auch namhafte Reiter ihre Teilnahme bereits zugesagt haben. Schon am Samstag lockt eine Punktespringprüfung der Klasse S sicher auch zahlreiche Zuschauer in den Bammisch. Am Sonntag Mittag folgt ab 15 Uhr dann ein weiteres S-Springen als Zeitspringprüfung, und am Montag gibt es gleich zwei S-Springen in Folge: zuerst ein Springen mit Siegerrunde, zu dem 41 Starterpaare erwartet werden, darunter so bekannte wie Pippa Allen, Tim Stormanns und Thomas Weinberg. Den krönenden Abschluss bildet dann das S-Springen als Qualifikation für den Amateur-Cup. Auch hier finden sich bekannte Namen in der Nennungsliste: Andrea Weinberg etwa, aber auch die Lokalmatadoren Boris Miksa, Nicole Kelleners und Chiara Borcherding.

Selbstverständlich wird auch die erfolgreichste Ratheimerin an den Start gehen: Sabrina Busch ist sowohl mit ihren Erfolgspferden als auch mit vielversprechendem Nachwuchs vertreten.

Ein Highlight im wahren Wortsinn dürfte das Fackelspringen am Sonntagabend werden. Nach Einbruch der Dunkelheit wird es stimmungsvoll: Die Hindernisse für den Parcours auf E-Niveau werden mit Pechfackeln ausgeleuchtet, für die Teilnehmer eine besondere Herausforderung. Besonders spannend dürfte auch das Zweikampf-Springen der Klasse M am Sonntag um 20 Uhr werden. Zeitgleich werden jeweils zwei Starterpaare einen komplett identischen Parcours absolvieren. 16 Paare sind insgesamt am Start. Sie ermitteln im K.o.-System die Besten, die in einem sicher packenden Finale um den Sieg streiten.

Im Dressurviereck konzentrieren sich die Prüfungen der Klassen A bis S auf Samstag und Sonntag. Zur S-Dressur am Sonntag ab 14 Uhr werden drei Top-Reiter vom RFV Scherpenseel in die hochrangige Konkurrenz gehen: Charlene und Ralf Wetzler sowie Nadine Boymans sind dabei, außerdem die Heinsbergerin Andrea Dabek und Susanne Werden von der Reit- und Fahrgemeinschaft Vinn.

Zeiteinteilung:

Springen, Freitag, 17. Mai: 8 Uhr, Springpferdeprüfung Kl. A; 9 Uhr, Springpferdeprüfung Kl. A; 10.30 Uhr, Springpferdeprüfung Kl. L; 12.30 Uhr, Springpferdeprüfung Kl. M; 14 Uhr, Stilspringprüfung Kl. E; 15 Uhr, Springprüfung Kl. E; 16 Uhr, Stilspringprüfung Kl. A; 18.30 Uhr, Springprüfung Kl. A

Samstag, 18. Mai: 8 Uhr, Amateur-Stilspringprüfung Kl. L mit Stechen; 9.30 Uhr, Amateur-Stilspringprüfung. Kl. M mit Stechen; 11 Uhr, Springprüfung Kl. L; 14 Uhr, Springprüfung Kl. M; 17 Uhr, Punktespringprüfung Kl. S.

Sonntag, 19. Mai: 8 Uhr, Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. L; 11.30 Uhr, Springprüfung Kl. M; 14 Uhr, Springprüfung Kl. M, Qualifikation; 15 Uhr, Zeitspringprüfung Kl. S; 17.30 Uhr, Mannschafts-Springprüfung Kl. A, erster Umlauf; 20 Uhr, Zweikampfspringprüfung Kl. M; 21.30 Uhr, Fackelspringen auf E-Niveau

Montag, 20. Mai: 8 Uhr, Springprüfung Kl. L; 11 Uhr, Punktespringprüfung Kl. M; 13.30 Uhr, Springprüfung Kl. M; 16 Uhr, Springprüfung Kl. S mit Siegerrunde; 17.30 Uhr, Amateur-Springprüfung Kl. S

Dressur, Samstag, 18. Mai: 8 Uhr, Dressurprüfung Kl. A; 10 Uhr, Dressurprüfung Kl. L, Trense; 12.30 Uhr, Dressurprüfung Kl. L , Trense; 15 Uhr, Dressurpferdeprüfung Kl. A; 17.30 Uhr, Dressurpferdeprüfung Kl. L; 19 Uhr, Dressurpferdeprüfung Kl. M

Sonntag, 19. Mai: 8 Uhr, Amateur-Dressurprüfung Kl. L, Kandare; 10.30 Uhr, Amateur-Dressurprüfung Kl. M; 14 Uhr, Amateur-Dressurprüfung Kl. S

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert