Mispelbaum ist Spitzenkandidat

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
7231011.jpg
Dem Bürgermeister-Kandidaten der Grünen in Heinsberg gratulierten Birgit Ummelmann (links) und Maria Meurer. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Neben CDU und SPD stellt jetzt auch die Partei Bündnis 90/Die Grünen einen Kandidaten für die Wahl des Bürgermeisters am 25. Mai. Alle elf stimmberechtigten Mitglieder votierten bei der Versammlung des Ortsverbands in der Gaststätte Bodens in Kirchhoven für Willi Mispelbaum. Der 56-jährige Familienvater lebt seit seiner Geburt in Heinsberg und arbeitet als Informatiker. Den Grünen gehört er seit 1999 an, seit 2011 ist er Sprecher des Ortsverbands.

Seit 2009 engagiert er sich als Hauptschöffe am Landgericht in Aachen. Sachkundiger Bürger ist er im Heinsberger Bauausschuss seit 2009, im Schul- und Kulturausschuss seit 2013. Er wolle sich als Bürgermeister für ein Höchstmaß an Bürgerbeteiligung, Mitgestaltung und Transparenz einsetzen sowie „konservatives Denken und Handeln durchbrechen“, sagt Mispelbaum.

Dafür sei er bereit, innovative Wege zu gehen. „Einer von uns – einer für uns!“ lautet sein Wahlspruch, „mehr gestalten statt verwalten“ seine Devise. Als wesentliche Ziele formulierte er eine Haushaltskonsolidierung, ein breites Bildungsangebot, eine aktive Sicherung von Arbeitsplätzen und eine Belebung der Apfelstraße und einen aktiven Umwelt- und Tierschutz.

Mispelbaum fordert einen Jugend- und einen Seniorenbeirat für Heinsberg, einen Sozialpass, der es auch Bürgern mit geringem Einkommen ermöglichen soll, an Veranstaltungen teilzunehmen, und die Aufstellung eines sogenannten Alterskatasters. Nach Lösungen suchen will er schließlich für den Erhalt beider Freibäder und der Festhalle in Oberbruch.

„Ich möchte für diese, unsere Stadt Heinsberg Bürgermeister werden und sie mit meinem Wissen und Können und mit meiner ganzen Person und Persönlichkeit nach vorne bringen und nach innen und außen vertreten“, schloss er seine Rede.

Gewählt wurden während der Versammlung auch die Direktkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen für die 22 Wahlkreise in Heinsberg: Jill Pelzer (1, Waldenrath/Straeten), Regina Schaaf (2, Uetterath/Randerath), Dietrich Kempken (3, Porselen/Horst), Alfred Schaaf (4, Dremmen), Helmut Ummelmann (5, Dremmen), Christian Mispelbaum (6, Oberbruch), David Ummelmann (7, Oberbruch), Peter Mai (8, Oberbruch), Erika Bugdoll (9, Oberbruch), Robert Hanstein (10, Unterbruch), Elke Rohlfing (11, Schafhausen/Schleiden), Birgit Ummelmann (12, Aphoven/Laffeld/Scheifendahl/Erpen), Willi Mispelbaum (13, Heinsberg), Gisela Johlke (14, Heinsberg), Claudia Mispelbaum (15, Heinsberg), Kurt Kornmesser (16, Heinsberg), Norbert Berens (17, Lieck), Roland Schößler (18, Kirchhoven), Gabriele Schößler (19, Kirchhoven), Marjan Grubar (20, Kempen/Unterbruch), Diana Mevissen (21, Karken), Angelika Mix (22, Karken).

Die ersten fünf Kandidaten der Reserveliste sind Birgit Ummelmann, Willi Mispelbaum, Gabriele Schößler, Roland Schößler und Gisela Johlke.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert