Wegberg - Michael Stock will mit viel Fleiß große Mehrheiten schaffen

Michael Stock will mit viel Fleiß große Mehrheiten schaffen

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
8061183.jpg
Im Amt: Wegbergs neuer Bürgermeister Michael Stock (Mitte) sowie seine Stellvertreter Georg Schmitz und Dr. Monika Broy. Foto: Baltes

Wegberg. Reger Publikumsandrang herrschte bei der konstituierenden Sitzung des Wegberger Rates. „Ich schwöre, dass ich das mir übertragene Amt nach bestem Wissen und Können verwalten, Verfassung und Gesetze befolgen und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Der Altersvorsitzende Dieter Kuhr, Ratsherr der SPD-Fraktion, vereidigte den neuen Chef der Verwaltung, Michael Stock, der sich nach dem Anlegen der Bürgermeisterkette über lang anhaltenden Applaus von Rat und Zuschauern sichtlich freute. „Ich werde mein Bestes geben und versuchen, alle mitzunehmen“, versprach er nach dem Dank an seine Wähler.

Nach der Kommunalwahl fand der Rat zum ersten Mal in dieser neuen Besetzung zusammen. Unter den 36 Ratsmitgliedern, von denen zwei entschuldigt fehlten, sind 13 Neulinge. Bei der Wahl der ehrenamtlichen Stellvertreter des Bürgermeisters hatten sich die Fraktionen von CDU, SPD und Grüne auf einen gemeinsamen Verschlag geeinigt: Georg Schmitz (CDU) als erster Stellvertreter und Dr. Monika Broy (SPD) als zweite Stellvertreterin. Die FDP-Fraktion schlug den bisherigen zweiten stellvertretenden Bürgermeister Sven Müller-Holtkamp vor. Das Ergebnis der geheimen Wahl war eindeutig, 26 Stimmen für den Wahlvorschlag von CDU/SPD/Grüne, acht Stimmen für den FDP-Vorschlag. Die Verpflichtung und Einführung der stellvertretenden Bürgermeister Georg Schmitz und Dr. Monika Broy wurde gemeinsam mit der Verpflichtung und Amtseinführung der übrigen Ratsmitglieder vorgenommen.

Folgende Ausschüsse werden ihre Arbeit aufnehmen: der Haupt- und Finanzausschuss, der Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, der Ausschuss für Städtebau, Umwelt und Verkehr, der Ausschuss für Bildung, Kultur, Soziales und Sport. Diese Ausschüsse werden jeweils mit 23 Mitgliedern besetzt, zwei mehr als bisher. Die Zuständigkeiten des bisherigen Personalausschusses werden dabei auf den Haupt- und Finanzausschuss übertragen und die Zuständigkeiten des bisherigen Grundstücksausschusses auf den Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung. Rechnungsprüfungsausschuss und Wahlprüfungsausschuss werden mit je elf Mitgliedern besetzt. Die Entscheidung über die personelle Besetzung der Ausschüsse wurde auf die Ratssitzung am 3. Juli verschoben. Alle entsprechenden Beschlüsse wurden einstimmig gefasst.

Mit Verlauf zufrieden

Zufrieden zeigte sich Bürgermeister Stock mit dem Verlauf der ersten Ratssitzung. „Ich lege großen Wert auf große Mehrheiten.“ Das sei auch bei schwierigen Themen zu schaffen, „wenn man im Vorfeld fleißig ist“, resümierte er nach der Sitzung.

Inzwischen stehen auch die Fraktionsvorsitzenden im Wegberger Rat fest. Georg Gellissen führt die CDU-Fraktion (15 Sitze), Ralf Wolters die SPD (10 Sitze), Christiane Merz-Valsamidis die Grünen (3 Sitze), Nicole von den Driesch die AfW (3 Sitze), Christoph Böhm die FDP (3 Sitze) und Sandra Nelsbach die Freien Wähler (2 Sitze).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert