Kreis Heinsberg - Konzert mit italienischen Schülern

Konzert mit italienischen Schülern

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Unter dem Motto „Musik verbindet“ kommt es am Donnerstag, 14. März, zu einer musikalischen Begegnung von drei Orchestern bei einem Konzert: Mitwirkende sind das Schulorchester der Scuola Media Statale Ranzoni aus Italien, das Schulorchester des Städtischen Gymnasiums Hückelhoven sowie das Sinfonieorchester der Kreismusikschule Heinsberg.

Die 50 Schülerinnen und Schüler aus Verbania am Lago Maggiore sind vom 11. bis zum 17. März zu Gast im Kreis Heinsberg, teilte die Kreismusikschule mit. Für alle Gäste aus Italien konnten Gastfamilien bei Schülern der Kreismusikschule Heinsberg sowie des Gymnasiums Hückelhoven gefunden werden.

Neben gemeinsamen Proben der Orchester lernen die italienischen Gäste den Kreis Heinsberg sowie die Umgebung kennen. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Stadtführung durch Erkelenz mit dem Heimatverein der Erkelenzer Lande, eine Fahrt zum Braunkohlentagebau Garzweiler II, Mühlenbesichtigungen, die Begrüßung durch die Bürgermeister der Städte Erkelenz und Hückelhoven sowie ein Empfang in der Kreisverwaltung. Tagestouren führen die Gäste nach Köln und in den Archäologischen Park in Xanten.

Am 14. März steht dann abends das musikalische Ereignis im Blickpunkt: Um 18.30 Uhr laden die drei Orchester ein zu dem Konzert in der Aula des Gymnasiums von Hückelhoven.

100 junge Musikerinnen und Musiker gestalten ein abwechslungsreiches Programm. Jedes Orchester präsentiert sich zunächst alleine. Dabei reicht das Repertoire von klassischen Orchesterwerken über Filmmusiken aus Spartacus, The Gladiator und die Kinder des Monsieur Mathieu bis zu Rock und Pop, unter anderem von Coldplay. Zum krönenden Abschluss füllt sich die Bühne der Aula mit allen drei Orchestern. Gemeinsam spielen sie Filmmusik aus „Fluch der Karibik“.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert