Whatsapp Freisteller

Kindergartenkinder bei Aktion „Lesestart“ im Mittelpunkt

Letzte Aktualisierung:
6589139.jpg
Vor dem Start der zweiten Phase des Projekts Lesestart trafen sich Vertreter des Schulamtes und beteiligten Büchereien im Heinsberger Kreishaus.

Kreis Heinsberg. Eigentlich gehört es in einer Familie mit Kindern zum täglichen Leben: das Vorlesen. Doch die Realität sieht mittlerweile anders aus. In rund 30 Prozent der Familien mit Kindern im Alter zwischen zwei und acht Jahren wird nicht mehr vorgelesen. Das hat jedenfalls die Vorlesestudie 2013 ergeben.

Diesem Defizit soll die Aktion Lesestart entgegenwirken. Diese Aktion, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, durchgeführt unter Federführung der Stiftung Lesen, läuft in drei Phasen von 2011 bis 2018.

Bereits 2011 begann die erste Phase, in deren Fokus die Kleinkinder im Vorkindergartenalter standen. Eingebunden waren damals die Kinderarztpraxen, die damals das erste altersgerechte Lesestart-Set verteilten. Der Fokus liegt auf Kindern, die in einem bildungsbenachteiligten Umfeld aufwachsen und denen wenig vorgelesen wird.

In der zweiten Phase stehen nun die Kindergartenkinder im Mittelpunkt. und wieder gibt es ein dem Alter der Kinder entsprechendes Lesestart-Set. Als Multiplikatoren dienen diesmal Büchereien und Bibliotheken. Auch im Kreis Heinsberg werden sich öffentliche Büchereien am Lesestart beteiligen. Das Lesestart-Set II enthält: ein altersgerechtes Bilderbuch, ­einen Infoflyer mit Anregungen und Tipps für das Vorlesen des Bilderbuchs, einen Elternratgeber auf Deutsch, Türkisch, Russisch und Polnisch und ein Lesestart-Poster.

Die Materialien wurden von der Schulaufsichtsbeamtin, Dr. Hildegard Hosterbach, der Leiterin des Regionalen Bildungsbüros, Ulrike Deußen, und der pädagogischen Mitarbeiterin des Regionalen Bildungsbüros, Annette Sielschott, im Kreishaus vorgestellt.

Außerdem sind einige Veranstaltungen rund um den Lesestart geplant: In der Stadtbücherei ­Erkelenz heißt es am Donnerstag, 21. November, um 15 und 16 Uhr in zwei Veranstaltungen „Wir lieben Bücher!“ Es geht um die Leseförderung von Anfang an. Mit Geschichten und Gedichten, Märchen und Fingerspielen, Liedern und Malangeboten ent­decken die Bücher-Küken mit Gabriele Claßen die faszinierende Welt der Bücher. Wichtig ist eine Voranmeldung: Telefon 02431/85362.

Eine weitere Veranstaltung der Stadtbücherei Erkelenz ist die „FamilienleseZeit: Mit 2 dabei“.In diesen Veranstaltungen werden den Kindern gemeinsam mit Mutter, Vater, Oma oder Opa kleine Sprachspiele, Rätsel und interessante Bücher vorgestellt. Termine sind am Samstag, 30. November, und Samstag, 21. Dezember, jeweils um 11 Uhr. 2014 findet die Familienlesezeit an jedem letzten Samstag im Monat um 11 Uhr statt.

In der Pfarrbücherei Dalheim findet am Donnerstag, 21. November von 15.30 bis 16.30 Uhr eine gemütliche Vorlesestunde für die Kindergartenkinder (ab drei Jahren) aus Arsbeck, Dalheim und Wildenrath statt; Anmeldung (bis 19. November): Telefon 02436/2389.

Die KÖB Süggerath plant zur Aktion Lesestart eine Verteilstunde mit direkter Einladung an die Eltern. Die Stadtbücherei Heinsberg plant ab Dezember an jedem ersten und dritten Mittwoch des Monats von 16.30 bis 17.30 Uhr: „Lesezwerge – Bilderbuch-Spaß für Kinder von zwei bis vier Jahren“. Es wird um Voranmeldung und Anwesenheit eines begleitenden Erwachsenen gebeten.

Die Stadtbücherei Geilenkirchen veranstaltet am Mittwoch, 27. November, um 15.30 Uhr „Die Lesestarter“ als Bilderbuchstunde für Kinder von drei bis vier Jahren.

Als weitere Verteilstationen des Lesestart-Sets II dienen darüber ­hinaus die Stadtbücherei Hückelhoven, die KÖB Wegberg-Klinkum und die KÖB St. Severin Karken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert