Heinsberg - „Kauf eins mehr“: 626 Tüten für die Tafel

„Kauf eins mehr“: 626 Tüten für die Tafel

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
4532213.jpg
Einsatz für die Heinsberger Tafel: Filialleiter Edgar Jost und Frank Lindenlauf von Rewe mit Pfarrer Sebastian Walde und Konfirmanden. Foto: agsb

Heinsberg. Filialleiter Edgar Jost vom Rewe-Center Heinsberg und Frank Lindenlauf, selbstständiger Kaufmann Rewe-Markt Oberbruch, können auf erfreuliche Zahlen blicken: 576 Einkaufstüten in Heinsberg und 50 Tüten in Oberbruch aus der Rewe-Aktion „Kauf eins mehr“ brachten Rang zwei (2012 Rang fünf) im Rewe-Konzern NRW.

Pfarrer Sebastian Walde von der evangelischen Kirchengemeinde und gleichzeitig Vorsitzender der Heinsberger „Tafel“ konnte sein Glück nicht fassen, mit so einer Kaufbereitschaft der Kunden hatte er selbst nicht gerechnet.

„Seit drei Jahren läuft diese Aktion in den Rewe-Centern und Märkten, in diesem Jahr konnten wir uns um 200 Einkaufstüten steigern“, sagten Jost und Lindenlauf mit Dank an die Kunden. „Die Kunden waren im ersten Jahr vielleicht noch skeptisch, sahen aber, dass die Artikel in die richtigen Hände gehen“, so Edgar Jost und Frank Lindenlauf.

„Ich finde es toll, dass die Tafel auf diese Art und Weise Lebensmittel erhält, da die Lebensmittelspenden an die Tafel ansonsten rückläufig sind. Diese Aktion schließt eine ziemlich große Lücke und rettet uns über die Wintermonate“, sagte Pfarrer Walde. „Wir unterstützen diese Aktion mit unseren jugendlichen Konfirmanden (diese waren stundenweise vor Ort) im Rahmen des Konfirmandenunterrichtes.

Wir wollen hier besonders zeigen, dass es Armut direkt vor der eigenen Haustüre gibt. Und die Konfirmanden können sehen, dass sie durch solche Aktionen einen Beitrag dazu leisten, dieser Not zu begegnen“, sagte der Vorsitzender der Heinsberger Tafel über den Einsatz und dankte auch den vielen ehrenamtlichen Helfern der Tafel, die ebenfalls diese Aktion unterstützten und sich wie die Jugendlichen nicht scheuten, auf Kunden zuzugehen und für die Aktion zu werben.

Die Jugendlichen, Mitarbeiter der Tafel und Rewe-Mitarbeiter stellten die Einkaufstüten (mit lang haltbaren Artikel) im Wert von fünf Euro zusammen. Die Kunden konnten diese Tüten mit zur Kasse nehmen, dort wurden diese markiert und von den Kunden am Info-Stand für die Aktion abgegeben. „Uns ging die Tüten aus“, sagte Edgar Jost und lachte. Also wurden kleine Kartons zur Verfügung gestellt. „Die Kunden der Heinsberger Rewe-Märkte haben sehr positiv reagiert und ein großes Herz gezeigt“ dankte Pfarrer Walde im Namen aller.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert