Waldfeucht-Bocket - Kappensitzung der Boggeder Jröne: Rockende Amazonen

Kappensitzung der Boggeder Jröne: Rockende Amazonen

Von: sev
Letzte Aktualisierung:
7185298.jpg
Björn Küsters, erstmals Sitzungspräsident der Jröne, eröffnete pünktlich um 19.11 Uhr seine Debütsitzung mit dem Einzug des Rates und der Garde der Boggeder. Foto: Severins

Waldfeucht-Bocket. Die beiden restlos ausverkauften Kappensitzungen der Boggeder Jröne waren wieder ein Riesen-Erfolg für den Verein – und noch eine größere Bereicherung für alle jecken Gäste aus Bocket und Umgebung. Björn Küsters, erstmals Sitzungspräsident der Jröne, eröffnete pünktlich um 19.11 Uhr seine Debütsitzung mit dem Einzug des Rates und der Garde der Boggeder.

Diese tanzte sich dann sofort mit einem Gardetanz in die Herzen der Bocketer. Ein total betrunkener Sitzungspräsident der „ KG Selfkänter Sprittköpp von 1480“ – gespielt von Jens Fleischer – berichtete über das schwere Leben eines in die Jahre gekommenen Vereins.

Danach wirbelte die Showtanzgruppe „LadyLike“ mit 13 süßen CandyGirls über die Bühne und durch die Luft des Bocketer Bürgerhauses. Das „jecke Bauchredner Duo“ Robert und Michell schaffte es mit seinem Affen und dem Stinktier, den Saal zum Lachen zu bringen. „N.S.Aape“ und „De Commanders“, die beiden musikalischen Highlights der Boggeder, schafften es, die Dorfpolitik in bekannte singbare Melodien umzusetzen.

„Die 3 Tenöre“ in Form von Rheinhold Hensgens, Frank Zaunbrecher und Michel Hauke hatten ebenso wenig Erinnerung an den letzten Kirmesdienstag wie die Gruppe „KeinTusch“, die mit ihrem Sketch ein ganz „normales“ Kirmeswochenende in dem 1000 Seelen-Dorf nachspielten.

Als Debütant in der Bütt bewies der „Mann mit Hut“ Jens Aufsfeld sein rhetorisches Talent. Er berichtete über die Sitten und Bräuche der Bocketer Jugend. Zwölf kriegerische Amazonen der Showtanzgruppe „Inflame“ heizten dem Publikum nochmals so richtig ein, bevor die Rettungsschwimmer aus Baywatch die Bühne in einen Strand verwandelten.

Die „Candymääänn“ hatten sich die Stars aus der Kultserie zum Vorbild genommen, und ließen ihre gestählten Rettungsschwimmerkörper zum Abschluss zur Geltung kommen. Das Finale endete mit einer riesen Party aller Akteure auf der Bühne. Jetzt freuen sich die Bocketer auf ihre „KAPA“ der ultimativen Karnevalsparty mit der Band „ILEX“,die am 28. Februar ab 21 Uhr mächtig Stimmung machen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert