Heinsberg-Kempen/Düsseldorf - Junge Tollitäten in der Landeshauptstadt zu Gast

Junge Tollitäten in der Landeshauptstadt zu Gast

Letzte Aktualisierung:
4849481.jpg
Der Kempener Kinderprinz (links) sowie die Tollitäten aus Rath-Ahoven (rechts) bei der stellvertretenden Ministerpräsidentin Silvia Löhrmann.

Heinsberg-Kempen/Düsseldorf. Das war ein besonderer Auftritt für den „kleinen“ närrischen Regenten der Kemper Gröne, Prinz Sebastian II. (Lietzmann): Mit seinen Adjutanten Nicolas Mach und Dustin Ruetters war er und Lars I. sowie dessen Prinzessin Stina I. aus Rath-Anhoven, alle aus dem Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise, eingeladen zum großen Kinderprinzenempfang des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im feinen Düsseldorfer Henkelsaal wurden die jungen Kempener Jecken von der stellvertretenden Ministerpräsidentin Silvia Löhrmann begrüßt.

„Das war ein tolles buntes Treiben und so viele Kinderprinzen, einfach toll“, schwärmte Prinz Sebastian. Denn zum großen Empfang für den närrischen Nachwuchs waren viele Kinder-Regenten aus dem ganzen Land dabei, unter anderem natürlich aus Düsseldorf und sogar das Kinderdreigestirn aus dem Herzen des Karnevals, aus Köln. Natürlich erwies auch das diesjährige Düsseldorfer Prinzenpaar, Prinz Carsten I. und Venezia Ursula dem jecken Nachwuchs die Ehre.

Bei der Feierstunde gab es bei Würstchen und Salaten ein buntes Programm mit Tanz, Gesang und einem Zauberer. Als Höhepunkt wurde dann jeder Kinderprinz einzeln von Löhrmann aufgerufen und vorgestellt. Endlich hieß es auch „Prinz Sebastian II. von der KG Kemper Gröne“:

Ein wenig nervös traten die Jungs vor die stellvertretende Ministerpräsidentin. Sie hatte einen Orden für die Kempener Regenten. Natürlich übergab Prinz Sebastian auch seinen Prinzen-Button und den Sessionsorden, selbstverständlich verbunden mit einem dreifachen „Kempen Helau“. Begleitet wurde der Nachwuchs von seinen Eltern und von Hans-Peter Scherrers, der sich als Jugendobmann des Verbandes Aachener Grenzlandkreise um die Organisation gekümmert hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert