Erkelenz - Johanniter-Stift Erkelenz feiert 20-jähriges Bestehen

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Johanniter-Stift Erkelenz feiert 20-jähriges Bestehen

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8675291.jpg
Das Johanniter-Stift in Erkelenz feierte dieser Tage sein 20-jähriges Bestehen. Foto: Koenigs

Erkelenz. „Altwerden ist nichts für Feiglinge“. Dies stellte Pfarrer Günter Wild fest, als das Johanniter-Stift Erkelenz jetzt sein 20-jähriges Bestehen feierte. Aber dennoch, sei das Alter auch Zukunft, erklärte der evangelische Geistliche weiter.

Sein katholischer Kollege Pastor Werner Rombach wollte das Jubiläum nutzen, um innezuhalten, sich zu bedanken und gut und hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen.

Mit einer ökumenischen Andacht begann die Jubiläumsfeier im Restaurant des Hauses. Martin Lochter vom Kuratorium, Wolfgang von Meibom als Kommentator der Rheinischen Genossenschaft des Johanniterordens und Horst Molenaar, Geschäftsführer der Johanniter Seniorenhäuser GmbH, ergriffen nach der Andacht das Wort und würdigten die positive Entwicklung des Hauses in den vergangenen 20 Jahren.

In den Beiträgen zum Jubiläum wurde stets betont, dass 20 Jahre Johanniter-Stift auch heißt: „20 Jahre Leben mit Freunden, in einem Haus, das Geborgenheit und Nähe schenkt, in dem man Wärme findet und Trost, Freunde zum Reden und zum Begleiten, ein Haus in dem man nicht alleine ist.“

Pfarrer Günter Wild betonte: „Im Johanniter-Stift von Erkelenz leben alte Menschen mitten in der Stadt, aber auch mitten in der Gesellschaft“. Es sei gut, im Alter mit Freunden unterwegs zu sein. Das Johanniter-Stift biete Lebensqualität.

Dankesworte fanden alle Redner vor allem für die vielen engagierten Mitarbeiter des Hauses, die der Einrichtung ein besonderes Profil verliehen hätten. Hiervon zeugte auch eine große Tafel mit Glückwunschzetteln, auf der die Heimbewohner ihre Gefühle zum Ausdruck gebracht hatten.

Aus der Jubiläumsausgabe der Heimzeitung ging hervor, dass von den insgesamt 117 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Johanniter-Stiftes Erkelenz insgesamt 49 seit mehr als zehn Jahren dort tätig sind. Diese Mitarbeiter erhielten eine Auszeichnung in Form einer Ehrennadel.

Aber auch die Geselligkeit kam beim „kleinen Jubiläum“ nicht zu kurz. Bei Kaffee und Kuchen, einer Zirkusvorstellung und einem Abendbuffet kam bei Ehrengästen und Bewohnern keine Langeweile auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert