Radarfallen Blitzen Freisteller

In Streufahrzeug gefahren: Verletzter Fahrer ist tot

Letzte Aktualisierung:
Unfall Selfkant Streuwagen
Zerstört: Völlig zerrissen wurde die Front des Pkw beim Aufprall auf den Streuwagen. Rechts im Bild ist der Ausleger des Streuwagens zu sehen, der das Streusalz auf die Straße bringt. Foto: Georg Schmitz
unfall Selfkant streuwagen
Rettungskräfte befreiten den lebensgefährlich verletzten Autofahrer aus dem Wrack. Foto: Georg Schmitz

Selfkant. Es ist eine traurige Nachricht: Der 29-jährige niederländische Autofahrer, der am 27. Februar auf der Bundesstraße 56n mit einem Streufahrzeug kollidierte und lebensgefährlich verletzt wurde, ist tot.

Am frühen Morgen war der Niederländer auf der Schnellstraße ins Heck des Streuwagens gefahren, der gerade wendete. Er erlitt schwerste Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus nach Heerlen gebracht.

Wie die Kreispolizeibehörde Heinsberg nun am Mittwoch mitteilte, starb er am Mittag an den Folgen des Unfalls.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert