Hückelhoven - Hückelhovener Weihnachtsparade: Der Schnee fällt pünktlich

Hückelhovener Weihnachtsparade: Der Schnee fällt pünktlich

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
4598752.jpg
Bei den Fußgruppen konnte sich der Hilfarther Kindergarten Villa Regenbogen mit dem Thema „Sternenhimmel“ vor der kritischen Jury am Ende durchsetzen. Foto: Koenigs
4598834.jpg
Der Weihnachtsmarkt bot wieder ein romantisch-verträumtes Bild für die Besucher. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Auch in diesem Jahr wurde der Weihnachtsmarkt auf dem Breteuillplatz wieder mit einer Weihnachtsparade auf der Parkhofstraße eröffnet. Angeführt wurde sie bereits zum zweiten Mal von dem Biber Rudi und seiner Freundin Bärbel, die als Maskottchen der Stadt ihren Dienst tun.

Mit von der Partie waren wieder viele Gruppen und Vereine aus Hückelhoven, die diese Gelegenheit nur zu gerne nutzen, um sich der Bevölkerung zu präsentieren. Für die weihnachtliche Musik sorgten unter anderem der Musikverein St. Josef aus Ratheim, der Hilfarther Instrumentalverein und die Brachelener Blaskapelle. Auch die Sternsinger, die ab Anfang Januar in der Stadt unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ unterwegs sein werden, hatten sich eingereiht.

Karnevalisten treffen den Nerv

Dass es pünktlich zur Parade auch geschneit hatte, machte die Sache für Publikum und Teilnehmer des Umzuges natürlich noch schöner und vielen wurde richtig warm ums Herz. Die HKG hatte sich des Themas Erzgebirge angenommen, während die KG Tipp Doveren eine rollende Weihnachtsbäckerei auf die Beine gestellt hatte. Damit trafen die Karnevalisten dann auch den Nerv des Publikums und konnten den ersten Preis für ihren Wagen einheimsen. Bei den Fußgruppen konnte sich der Hilfarther Kindergarten Villa Regenbogen mit dem Thema „Sternenhimmel“ durchsetzen.

Bürgermeister Bernd Jansen zeigte sich wieder zufrieden mit dem, was seine Hückelhovener da auf die Beine gestellt hatten, und sprach von einer niveauvollen Vorweihnachtszeit: „Die Ideen und Angebote werden von Jahr zu Jahr noch besser.“

Der Weihnachtsmarkt mit seinen rund 30 Holzbuden und einem hochwertigen Sortiment an saisonalen Artikeln lockte am Wochenende und bei bestem Winterwetter wieder viele Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung an. Vor allem, weil neben Weihnachtsartikeln und Glühwein auch ein ansprechendes Bühnenprogramm und am Sonntag ein Shoppingbummel durch die Hückelhovener Geschäftswelt lockten. Den Auftakt auf der Bühne machten am Freitag nach der Eröffnung „Soulful Celebrations“ um die Sängerin Tanja Kallen, deren Repertoire von Gospel und Soul bis hin zu Popballaden und Jazz reichte. Am Samstag und Sonntag folgten Auftritte des Posaunenchors der evangelischen Gemeinde, des Pop- und Gospelchors Sunshine aus Hilfarth, des Männergesangsvereins Borussia 1860 Baal, des Querflötenorchesters der Kreismusikschule, der Bergkapelle Sophia Jacoba, Freisinn Baal, des Brachelener Kirchenchors St. Gereon und des Schachtchors gemeinsam mit dem Schulchor der Hilfarther Grundschule.

Weihnachtliche „Sprechstunde“

Am Samstag und am Sonntag kam der Weihnachtsmann vorbei und hielt auf der Bühne eine „Sprechstunde“ mit den kleinen Marktbesuchern ab, bei der sie ihm ihre Weihnachtswünsche und manches Gedicht oder Weihnachtslied anvertrauen konnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert