Aachen/Heinsberg - Hohe Strafen für Hanfanbau

Hohe Strafen für Hanfanbau

Von: wos
Letzte Aktualisierung:
hanf
Illegal in einer Wohnung angebaute Hanfpflanzen (Archivbild). Foto: dpa

Aachen/Heinsberg. Die Hauptangeklagten in einem langwierigen Prozess gegen zahlreiche Betreiber und Helfershelfer diverser Hanfplantagen im Heinsberger Raum sind vom Aachener Landgericht zu relativ hohen Strafen verurteilt worden.

Unter Anleitung des Niederländers Hans-Peter A. hatten insgesamt elf Angeklagte zwischen 28 und 68 Jahren in Gereonsweiler, Waldfeucht, Straeten, Karken, Titz und Gangelt auf Dachböden, in Zimmern und Kellern von Einfamilienhäusern Cannabispflanzen anbauen lassen.

Der Niederländer wurde jetzt zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt, ein Helfer war bereits im Oktober zu vier Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Alle anderen kamen mit geringen Strafen davon.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert