Waldfeucht - Hobby-Kunstausstellung: Späne fliegen, Zweige biegen

WirHier Freisteller

Hobby-Kunstausstellung: Späne fliegen, Zweige biegen

Von: Franz Severins
Letzte Aktualisierung:
6649439.jpg
Schnitzer Hans Zaunbrecher und sein Freund Karl Schöbben wurden bei ihrer Arbeit von vielen Blicken begleitet. Foto: Severins

Waldfeucht. Auch bei der 18. Hobby-Kunstausstellung im Waldfeuchter Bürgertreff war das Besucherinteresse ungebrochen. Am frühen Sonntagmorgen hatte Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen die Ausstellung vor den Augen der ersten Besucher und der anwesenden Künstlern eröffnet, anschließend verschaffte sich Schrammen bei einen Rundgang durch den Bürgertreff einen Überblick bei den verschiedenen Ausstellern.

Auch diesmal hatte der Organisator Hans Zaunbrecher im Vorfeld wieder ganze Arbeit geleistet und zahlreiche Künstler aus der Region und von jenseits der Grenze zur Ausstellung lotsen können. Zaunbrecher selbst ist als filigraner Schnitzer bekannt, diesmal bearbeitete er das Bildnis der „Liebenden“; sein Freund Karl Schöbben wagte sich hingegen an eine Madonna mit Holzhammer und Meißel ran und ließ mit aller Vorsicht die Späne fliegen, bei ihrer Arbeit blickte unter anderen Willi und Franz Habetz aus Millen-Bruch den beiden Schnitzer über die Schulter.

Die Hobby-Kunstausstellung hat sich mittelweile weit über die Waldfeucht-Grenzen hinaus herumgesprochen, deshalb kamen auch die Besucher am Nachmittag in Scharen, zu ihnen zählten Cindy und Georg Tholen mit ihren Kindern, die aus Süsterseel angereist waren.

Ihre ersten Blicke waren auf den Korbflechter Hermann-Josef Beiten aus Haaren gerichtet, der das Foyer für sich in Anspruch genommen hatte. Sie durften seine Fingerfertigkeit bestaunen, mit der er die biegsamen Zweige zu einem neunen Korb gestaltete. Für den Verkauf hatte er auch schon zahlreiche verschiedene Körbe mitgebracht, darunter auch Kartoffelkörbe, die man früher zur Feldarbeit brauchte. „Heute werden sie als Brennholzkörbe gerne verwendet“, so Beiten.

Zum Inventar der Ausstellung

Wie Hermann-Josef Beiten zählen auch die Hobby-Künstler Claudia Gransch mit ihren Edelsteinen und Friedel Nyßen aus Bocket zum Inventar der Ausstellung. Die Besucher hatten eine große Auswahl zwischen den verschiedenen Künsten im Bürgertreff.

Wie zum Beispiel die von Peter Aufsfeld, der mit Laubsägearbeiten aufwartete. Dagmar Mostert hingegen hatte Plüschtiere ausgestellt. Filzarbeiten waren bei Gerda Poot zu sehen und Karina Scholtz hatte ihre Acrylmalereien postiert – um nur einige zunennen, denn es gab noch vieles mehr zusehen. Nach dem Rundgang ließen sich viele Besucher den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen versüßen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert