Heinsberg - Hilfsaktion: 1400 Hände für eine gleiche Bildung

Hilfsaktion: 1400 Hände für eine gleiche Bildung

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
5918507.jpg
Mit 1400 erhobenen Händen haben sich auch rund 700 Schüler und Lehrer der Heinsberger Realschule an der Initiative des Kinderhilfswerks „Plan“ für die Bildung von Mädchen beteiligt. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Eine Million erhobene Hände will das Kinderhilfswerk „Plan“ im September dieses Jahres der UNO überreichen. Damit soll sie aufgefordert werden, sich für gleiche Bildungschancen von Mädchen und Jungen einzusetzen. Mit 1400 erhobenen Händen haben Schüler und Lehrer der Realschule im Heinsberger Klevchen jetzt zu der Aktion des Kinderhilfswerks beigetragen.

„Because I am a Girl“ lautet der Titel der Initiative. „Plan“ will mit dieser Aktion dafür sorgen, dass überall auf der Welt auch Mädchen eine Schule besuchen können oder zumindest eine vergleichbare Ausbildung erhalten. Derzeit können weltweit noch 66 Millionen Mädchen nicht zur Schule gehen.

Anlass der Schulaktion ist der Geburtstag der 16-jährigen Pakistani Malala Yousafzai, die im vergangenen Jahr in ihrer Heimat nur knapp einen Anschlag überlebte.

Ein Taliban-Kämpfer hatte ihr gezielt in den Kopf geschossen, weil sie sich für das Recht für Bildung von Mädchen in ihrem Land eingesetzt hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert