Erkelenz-Matzerath - Highland-Games: Stärkste Männer messen sich in Matzerath

Highland-Games: Stärkste Männer messen sich in Matzerath

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8457712.jpg
Nicht einfach: auch das Gewichtheben gehörte zu den Disziplinen der Highland Games. Foto: Koenigs

Erkelenz-Matzerath. „Demnächst müssen wir in den Borussia-Park ausweichen“, scherzten die Veranstalter bei den diesjährigen Highland-Games der Matzerather Schotten.

Die Freude über die große Resonanz war unverkennbar, und auf dem Bolzplatz am Kauler Weg war eine Menge los. Die stärksten Männer und Frauen aus der Region, aber auch aus entfernteren Städten, wetteiferten in traditionellen schottischen Kraft-, Ausdauer- und Geschicklichkeitsspielen um den Sieg.

Whiskey und Bier

Die Matzerather Schotten hatten sich jetzt schon zum neunten Mal vorgenommen, schottisches Brauchtum in der Region bekannt zu machen und Freundschaften zwischen deutschen Bruderschaften und schottischen Gruppierungen zu vertiefen. Natürlich darf dabei auch ein schottischer Whiskey ebenso wenig fehlen wie das deutsche Bier und das Spanferkel vom Grill. Wer es nicht gerade so herzhaft wollte, für den gab es Kaffee und Kuchen.

Am Nachmittag trat eine original schottische „Drums-und-pipes-Band“ auf.

Bürgermeister Peter Jansen hatte auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft übernommen und erfreute sich ebenso wie die vielen Zuschauer an dem sportlichen Programm der einzelnen Gruppen.

Beim Gewichtheben musste so mancher Teilnehmer seine Grenzen erkennen, und auch beim Strohsackhochwurf verfehlten einige Teilnehmer das Ziel. Ein kräftiger Schluck aus der Whiskeyflasche war ein willkommenes Trostpflaster. Zudem stand Traktorpulling auf dem Programm – und für die Kinder hatten sich die Matzerather Schotten auch etwas einfallen lassen.

Die Teilnehmer kamen aus der Region, aber auch aus Kreuzau, Aachen, Wuppertal und Mönchengladbach. Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass es sich lohnt, die Highland-Games der Matzerather Schützenbrüder zu besuchen.

Die „Highland Shadows“ aus Kreuzau in der Eifel waren gleich mit zwei Mannschaften angetreten und belegten in der Endabrechnung die Plätze eins und drei.

Auf Platz zwei kamen die „Kilted Smirts“ aus Aachen. Die Truppe „Schuchhard logistics“ aus Erkelenz belegte Platz vier und Rheingold Houverath kam in der Endabrechnung auf den fünften Platz. Für den Nomads Clan, die selbsternannte schottische „Macht im Kreis Heinsberg“, langte es nur zum achten Platz. Das machte aber nichts aus. Die Stimmung konnte nicht besser sein, und es wurde lange und ausgiebig gefeiert bei den neunten Highland-Games der Matzerather Schotten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert