Herrliche Melodien am Vorspielvormittag

Von: kath
Letzte Aktualisierung:
5792125.jpg
: Die Kinder und Jugendlichen des Instrumentalvereins Effeld gaben sich alle Mühe, das Publikum beim Vorspielfrühstück zu begeistern. Foto: Katharina Hensel

Wassenberg-Effeld. Es war wieder einmal so weit: Die Kinder und Jugendlichen des Instrumentalvereins Effeld konnten ihr Können beim musikalischen Vorspielfrühstück unter Beweis stellen. Bereits zum neunten Mal fand dieses in der Bürgerhalle statt und lockte zahlreiche Gäste an.

Und so zeigten dei Nachwuchsmusiker Oma, Opa, Mama, Papa, Tante, Onkel, Bruder, Schwester und jedem, den sie mitgebracht hatten, mitbringen, voller Stolz, wie weit die musikalische Ausbildung des Instrumentalvereins Effeld schon gediehen ist.

Die Gäste lauschten bei belegten Brötchen und Kaffee den unterschiedlichsten Melodien, die in einem umfangreichen und bunten Programm vorgestellt wurden.

Den Anfang machte der Kindergarten Steinkirchen-Effeld, sie stellten die musikalische Früherziehung vor. Im Anschluss traten die unterschiedlichen Instrumentengruppen auf, in denen die Kinder als Solisten nach und nach zeigen konnten, was für ein Talent in ihnen steckt. Paula Schröders und Saskia Flock führten durch das Programm aus Blockflöten, Querflöte, Klarinetten, Saxophone, Hörner, Trompeten, Tenorhörner und Schlagzeug. Schnell wurde deutlich: die frühe Ausbildung zeigt Früchte. Das Publikum war begeistert und belohnte die jungen Musiker mit großem Applaus.

Die um die vierzig Kinder und Jugendlichen, die an diesem musikalischen Morgen auf der Bühne gestanden haben, stehen unter der Leitung von verschiedenen Ausbildern. So ging der Dank bei der Früherziehung an Margarete Schnelle. Diese Gruppe wird ab Sommer Nicole Ramakers übernehmen.

Die Kinder an der Blockflöte bildete Julia Thissen aus, die ab Sommer von Natalie Günder abgelöst wird. Julia Thissen bleibt aber der Querflötengruppe erhalten. Sandra van der Elst ist Ausbilderin der Klarinetten. Saxophone und Schlagzeug begleitet Maurice Coumanns auf ihrem Lernweg und die Trompeter bedanken sich bei Guido Collaris.

Den musikalischen Höhepunkt und Abschluss des von Udo und Christiane Rademacher organisierten Vorspielfrühstücks bildete das Jugendorchester des Vereins unter der Leitung von Daniel Ramakers und Eric Skok. „Gerne nehmen wir interessierte Kinder und Jugendliche für das neue Ausbildungsjahr auf. Auch Erwachsene sind uns herzlich willkommen. Dabei sind Notenkenntnisse nicht unbedingt Voraussetzung“, so Christiane Rademacher, Ausbildungsleiterin des Instrumentalvereins Effeld.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert