Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Herbert Knebel präsentiert „Männer ohne Nerven“

Letzte Aktualisierung:
13553379.jpg
Am 23. März in der Festhalle: Herbert Knebel und sein Affentheater.

Heinsberg-Oberbruch. Herbert Knebel und sein rockiges Affentheater kommen mit ihrem aktuellen Programm „Männer ohne Nerven“ nach Oberbruch. Am Donnerstag, 23. März 2017, 20 Uhr, gastiert das Quartett in der Festhalle.

Was wäre ein Veranstaltungskalender ohne ein neues Programm von Herbert Knebels Affentheater? Seit ihrer Gründung 1988 gehören die vier rüstigen Herren zu den produktivsten und erfolgreichsten Kabarettisten Deutschlands. Ihr neuester Wurf heißt „Männer ohne Nerven“. Herbert Knebel, der ewige Frührentner, bleibt standhaft im täglichen Krieg gegen seine Umwelt.

Sein loses Mundwerk mit der ebenso losen Grammatik bügelt jeden Widerspruch platt und sein großes Kassengestell erschlägt jeden Zweifel, dass es dem Mann an Durchblick fehlen könnte. Keine Situation ist ihm zu banal, als dass sie ein geordnetes Leben nicht in ein Schlachtfeld verwandeln könnte. Wenn auch unpolitisch, so steht Herbert Knebel doch für eine messerscharfe und glänzende Gesellschaftssatire. Er wird wie immer kongenial musikalisch begleitet von seinem Affentheater, als da wären Ozzy Ostermann, Ernst Pichel und der Trainer.

„Wir freuen uns, dass diese Truppe um Herbert Knebel bei uns in Oberbruch gastiert. Wir sind sicher, dass die Besucher einen vergnüglichen Abend in der Festhalle erleben werden“, so Josef Füßer, Vorsitzender der IG 2020.

Der Vorverkauf läuft bereits an allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter Telefon 02431/1718 oder online unter www.festhalle-oberbruch.de. Erstmals sind Tickets auch mittwochs in der Zeit von 18 bis 20 Uhr direkt vor Ort in der Festhalle in Oberbruch erhältlich. Eine Platzreservierung ist nicht möglich. Die Sitzplätze sind nicht nummeriert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert