Heinsberg-Randerath - Heinrich-Schütz-Chor: Fulminanter Schlusspunkt unter die Kirchenkonzerte

CHIO-Header

Heinrich-Schütz-Chor: Fulminanter Schlusspunkt unter die Kirchenkonzerte

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Randerath. Unter dem Motto „hochwertige Musik für jedermann“ beschließt der das diesjährige Adventskonzert die Kirchengemeinde Randerath Ihrer Konzertreihe „Randerather Kirchenkonzerte“.

Den Schlusspunkt der Spielzeit setzt am Sonntag, 8. Dezember, der Heinrich-Schütz-Chor (HSC) aus Aachen. Unter der Leitung von Dieter Gillessen werden bekannte adventliche a-cappella Musik von Schütz, Mendelssohn und Brahms sowie Orgelmusik unter anderem von Bach und Gigout aufgeführt. Der Heinrich-Schütz-Chor wurde 1981 gegründet und wird seit 2000 von Dieter Gillessen geleitet. Der Chor singt vor allem Kirchenmusik aller Epochen. Schwerpunkt ist dabei die Renaissance- und Barockzeit.

In den über 30 Jahren erklangen viele große kirchenmusikalische Werke und zahlreiche a cappella-Konzerte im In- und Ausland.

2011 wurde der Chor vom Theater Aachen für die Produktion Berlin Alexanderplatz engagiert. In diesem Jahr machte der HSC im Mai eine Konzertreise nach Villach und führte zweimal das Oratorium Elias von Mendelssohn in St. Michael/Hagios Dimitrios in Aachen auf.

Das Konzert beginnt am Sonntag um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Randerath an der Asterstraße 7. Informationen über das Gemeindebüro der Evangelischen Kirche Randerath, Telefon 02453 2600, oder bei der künstlerischen Leitung unter kuenstlervermittlung_koltun@hotmail.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert